Teammanagerbericht: FC Eisdorf

Autor: Alexander Hallepape

02.11.2018

Spielbericht: Achtelfinale des Krombacher Pokals der Kreisliga & 1. Kreisklasse Nord

Kreispokal KL-Teams | Teammanagerbericht FC Eisdorf

FC Eisdorf e.V. von 1950 gewinnt packenden Pokalfight beim SC Eichsfeld e.V. mit 6:5 nach Elfmeterschießen! (1:1; 3:3)

Am Tag des Schreckens (Halloween) stand für den FC Eisdorf der nächste Kracher bevor. Der SC Eichsfeld wartete im Achtelfinale der diesjährigen Pokalrunde. Schon die Anreise der Eisdorfer war für einige etwas ganz Neues. Der Verein organisierte einen Bus für die Reise ins beschauliche und sonnige Westerode. So hatten einige Fans die Möglichkeit, direkt mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel zu reisen. Schon vor dem Spiel eine tolle Aktion!!


Nach dem wirklich starken Auftritt im Derby gegen den SV Förste reiste der FCE ersatzgeschwächt zum Pokalspiel. Durch den Job, das Studium und wie es halt immer ist auch durch Verletzungen, gab es für einige keine Möglichkeit auf dem Platz zu helfen.
So fehlten dem FCE insgesamt 8! wichtige Spieler:
Lucas von Einem, Nils Ueberschär (Nils Ue), Jonas Meinecke, Malte Agsten (Agg Sten), Marcel Riedel, Marius Koch, Nicolas Gropengießer, Robin Burgholte.
Zudem musste man kurz vor Beginn auch noch auf Lukas Hagenbruch verzichten.

Zum Spiel:

Trotz dem großen Eisdorfer-Lazarett wollte man sich ohne Wenn und Aber in die nächste Pokalrunde kämpfen.
Der SC Eichsfeld kam jedoch in den ersten Minuten auf dem holprigen Geläuf besser in Fahrt. Mit guten Passstafetten und gekonnter Spielweise der Viererkette hatten die Eisdorfer sichtliche Probleme. Es dauerte daher nur 7 Minuten bis es zur ersten Großchance kam.
Nach schönem Pass durch die Abwehr war es Christopher Engelhardt, welcher den Ball mit einem trockenen Schuss ins lange rechte Eck knallte. 1:0 für den SCE.
So hat sich das der FCE natürlich nicht vorgestellt….

Nur 2 Minuten später hatte der nächste Eichsfelder die Großchance nachzulegen, doch dieses Mal konnte der Eisdorfer Keeper Conrad den Schuss parieren.
Gefühlt war es für den FCE nun ein Weckruf, da man nun endlich ins Spiel fand. Zweikämpfe wurden mehr und mehr gewonnen und es wurden Torchancen kreiert.

In der 16. Minute hatte Kapitän Yanneck Meinecke nach schöner Einzelaktion auf dem linken Flügel die Chance zum Ausgleich, doch leider parierte der Gästekeeper den Schuss gut und entschärfte somit die Aktion.
Der FCE war endlich richtig da und in der 25. Minute konnte man sich nun auch belohnen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Tim Pflugfelder nach einem Fehler des Gästekeepers die Kugel ins Tor buxieren. 1:1 Ausgleich.
Bis kurz vor Pausenpfiff hatte der FCE das Spiel gut unter Kontrolle und man hatte noch weitere Möglichkeiten. Pflugfelder verpasste nach einer Flanke nur knapp die Führung.
Der SCE hatte in den letzten Minuten der ersten Halbzeit wieder mehr Kraft bekommen und wollte vor Pausenpfiff die Führung. Doch die Eisdorfer Abwehr und Keeper standen dem gut entgegen.

Halbzeit: 1:1 – gerecht zur Pause!

2. Halbzeit:

Die ersten Minuten der 2. Hälfte waren sehr ruhig. Kleinere Fouls und Schubser bei hohen Bällen waren am heutigen Tag oft zu sehen, jedoch leider des Öfteren nicht geahndet. Der FCE wollte mehr und so wechselte man Alexander Pilz für Pascal Müller ein. Von der ersten Sekunde an, war der Wechsel zu spüren. Pilz und Sturmpartner Jonah Kriebel (Jonah Werder) agierten sehr harmonisch miteinander, was in der 61. Minute endlich die Führung brachte.
Nach einem langen Ball verlängerte Pilz per Kopf und stecke so zu Kriebel durch, dieser spitzelte den Ball am Torwart vorbei und konnte damit zur Führung einschieben! Schöne Aktion! 2:1..
Nur drei Minuten später waren es wieder Pilz und Kriebel die für Alarm in der Eichsfelder Hintermannschaft sorgten. Nach schönem Querpass schaffte es Jonah allerdings nicht die Kugel nochmals im Tor zu versenken. Der Ball flog nur knapp am Tor vorbei..
Der FCE hatte eigentlich alles im Griff, doch der Pokal hat leider seine eigenen Regeln…
In der 69. Spielminute gelang den Eichsfeldern die erste gute offensive Aktion. Nach guter Flanke konnte Kapitän Bömeke zum Ausgleich köpfen. 2:2 also..

In den folgenden Minuten wurde das Spiel aggressiver und es gab mehrere Unterbrechungen, die dem Spiel in den nächsten Minuten schadeten.
Nun war es wieder ein hin und her und man merkte schon beiden Teams an, dass die Kräfte nachließen. Die Eisdorfer Offensive kam nochmal. Wieder mit Pilz und Kriebel und verschafften sich nach gutem Konter eine Ecke.
Es lief schon die 85. Minute bis plötzlich Alexander Pilz am 2.Pfosten stand und per Kopf zur laut umjubelten 3:2 Führung einnickte. (Allerdings mit großer Hilfe vom Keeper)..

Man schien sich sicher zu sein und haute aufgrund von Kräfteverlusten jeden Ball nur noch nach vorne. Die Eisdorfer waren sichtlich platt, da sie auch keine Wechselmöglichkeiten mehr besaßen. Doch in der Nachspielzeit kamen die Eichsfelder nochmal vors Tor und schafften tatsächlich noch den stark umjubelten 3:3 Ausgleich… Unfassbar..

So ging es nun doch noch ins Elfmeterschießen.

1.Schuss SCE - an die Latte
1.Schuss FCE – Y.Meinecke sicher – 4:3 für FCE

2.Schuss SCE – drüber
2.Schuss FCE - A. Pilz scheitert am Torwart

3.Schuss SCE – 4:4 Ausgleich
3.Schuss FCE – T.Ettig – 5:4 für den FCE

4.Schuss SCE – Keeper Conrad hält!
4.Schuss FCE- J. Kriebel weit drüber

5.Schuss SCE – 5:5 Ausgleich
5.Schuss FCE – N. Meißner, 6:5 für den FCE!

SCHLUSS, AUS, VIERTELFINALE!!!

Der FC Eisdorf gewinnt nach einem sehr packenden und unterhaltsamen Spiel das Achtelfinale des Krombacher Pokals gegen den SC Eichsfeld mit 6:5 nach Elfmeterschießen.
Mit einer wieder mal tollen kämpferischen Leistung schaffte man es die fehlenden Spieler aufzufangen und sich so für die nächste Runde zu qualifizieren.
An diesem Tag war ein zu größtenteils sehr faires Spiel von beiden Mannschaften zu sehen. Der SCE hätte die nächste Runde genauso verdient gehabt, jedoch fehlten am Ende die Nerven und vielleicht die letzten Prozente Konzentration.

Den Eisdorfer Sieg feierte man nach dem Spiel zuerst im eigens organisierten Bus und später bei einigen kühlen Blonden in der heimischen Eisdorf Pizzeria Don Camillo!

Am kommenden Sonntag geht es dann schon weiter für den FCE!
Es wartet dann der SV Lerbach von 1921 e.V., welcher zu Gast beim FCE ist. Wir hoffen, dass einige Spieler auf den Platz zurückkehren und so dem FCE wieder zur Verfügung stehen.

Anpfiff 14.00 Uhr im Borntalstadion!

Wir freuen uns auf jeden Zuschauer.

Bis dahin…

#fceolé
#nurderfce

Kommentieren