Teammanagerbericht: SG Denkershausen/Lag.

04.04.2018

Unnötiger Punktverlust gegen Harriehausen

Kreisliga Northeim-Einbeck | Teammanagerbericht SG Denkershausen/Lag.

Mit einem Gegentreffer in der wahrlich letzten Minuten verpatzte unsere erste Herren ihren Jahresauftakt und blieb auch im zweiten Spiel an diesem Osterwochenende ohne Sieg. Nachdem man sich zur Winterpause eine komfortabele Tabellensituation erspielt hatte, verspielte man diese bereits in den ersten zwei Spielen.


Nach einer schwachen Anfangsphase, wo die Gäste aus Harriehausen nach einem Eckball durch Andre Busch in Führung gingen, fand unser Team besser ins Spiel und bestimmte dieses fortan. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnten Daniel Bikic und Marvin Müller den Rückstand drehen und unsere Farben mit 2:1 in Front köpfen.

Diese gute Phase vor der Halbzeit konnte unser Team aber nicht in den zweiten Durchgang übertragen. Zwar hatte die Elf von Marcel Braun/Robin Bilbeber auch dort mehr Ballbesitz, aber leistete sich dabei viele Stockfehler und Fehlpässe. Spielertrainer Robin Bilbeber konnte mit der Megachance die Vorentscheidung herbeiführen, schoß aber über den Kasten. So kam es wie es kommen musste, als der Harriehäuser Julian Brunner (90.+3) die einzige echte Chance, nach einer strittigen Freistoßsituation ins Denkershäuser Tor köpfte und zum vielumjubelten Gästeausgleich traf.

Unverständlicherweise stand unsere Hintermannschaft in der Schlussphase so tief, dass man unnötig unter Druck geriet und so auch der Freistoß aus einer gefährlichen Situation entstand.

Der Schiedsrichter Ali Ismail, der an diesem Tag beobachtet wurde, ließ sich von der hitzigen Partie anstecken und verteilte ingesamt neun gelbe Karten.

Fazit: In den ersten zwei Spielen zeigte unsere Mannschaft jeweils keine gute Leistung. Dabei zeigte vor allem der SV Harriehausen in den Schlussminuten unseren Jungs auf, wie man mit den Grundtugenden Einsatz, Leidenschaft und den absoluten Willen noch einen Punkt erkämpfen kann, obwohl man sich vorab keine zwingenden Torchancen erspielt hat.

Kommentieren