Teammanagerbericht: SG Settmarshausen/Mengershausen

Autor: Julian Heege

14.08.2017

Licht und Schatten bei Torfestival in Mengo!

2. Kreisklasse Süd | Teammanagerbericht SG Settmarshausen/Mengershausen

Wenn es eines nicht war, dann langweilig. Auf dem Sportplatz in Mengershausen sahen die Zuschauer am gestrigen Sonntag-Nachmittag Tore am laufenden Band, was besonders die Trainer beider Mannschaften so gar nicht gefallen haben dürfte.


Der Wettergott kam endlich mal wieder seiner Arbeit nach und die Partie wurde bei sonnigen Temperaturen pünktlich um 15:00 Uhr von Schiedsrichter Christian Müller angepfiffen. Wie so oft in den letzten Wochen waren hierbei die Mannen von Coach Jan-Philipp Brömsen, trotz einer beeindruckenden Motivationsrede von IV Markus Swetlik vorm Anpfiff, erneut im Tiefschlaf und mussten zwei Gegentore in den Minuten 4 und 10 hinnehmen.
Glücklicherweise antworteten die Hausherren postwendend mit einem direkt-verwandeltem Freistoß von Benjamin Braun zum 1:2. In der 28. Spielminute legte dann Julez Heege eine Flanke zurück auf Stürmer Andre Martin, der den Ball optimal erwischte und das 2:2 erzielen konnte. Leider gelang den Gästen des TSV 08 Groß-Schneen II noch vor der Halbzeit die erneute Führung zum 3:2.
In der Pause ging es dann erstmals in der JPB Ära etwas lauter zur Sache, um nochmal jeden einzelnen im Team wachzurütteln. Komischerweise waren auch die ersten Minuten der zweiten Hälfte wieder zum Vergessen und das vierte Gegentor musste hingenommen werden. Davon angestachelt drängten die schwarz-gelben nun aber auf weitere Tore. In der 53. Spielminute konnte Fabian Heege eine Vorlage von Benjamin Braun in den Winkel einarbeiten, in der 75. Minute verwandelte Markus Swetlik einen Freistoß direkt unter die Latte ins Tor. Weitere Chancen in der Schlussphase der Partie gingen dann leider knapp daneben oder auf den Schlussmann der Gäste.
Am Ende kann man von einem gerechten Remis sprechen, mit leichten Vorteilen für die SG S/M am Ende.
Trainer Jan-Philipp Brömsen äußerte sich direkt nach Schlusspfiff an den Mikrofonen von Presse-Agentur "Verne-Entertainment" wie folgt:
"Leider haben wir die ersten Minuten wieder verschlafen und sind zurecht in Rückstand geraten. Positiv ist, dass meine Mannschaft erneut zurück gekommen ist und mutig nach vorne gespielt hat. In der Halbzeit wollte ich dann mit einer lauteren Ansprache nochmal für Stimmung und Motivation sorgen. Wenn man dann natürlich nach 5 Minuten ein erneutes Gegentor fängt, überlegt man sich schon, ob man eben deutsch- oder Punjabi gesprochen hat, aber die Jungs haben ja nochmal die Kurve gekriegt. Die letzten 25 Minuten haben mir echt gefallen, gerade dass wir nach dem 4:4 noch mehr wollten und auf den Sieg gedrängt haben. Ich sehe großes Potenzial in dieser Truppe, sie muss nur lernen es über 90 Minuten abzurufen, ein paar Minuten pro Partie reichen nicht, um in dieser Klasse Spiele zu gewinnen. Ich habe da schon mögliche Änderungen im Kopf und wir werden in den kommenden Wochen an den Schwerpunkten stabile Defensive und Wachsamkeit von Anfang an arbeiten."
Aus Mengershausen berichtete Euer Sportdirektor #23 J. Heege

Kommentieren