Teammanagerbericht: SG Güntersen/Eberhausen

Autor: Mathias Meißner

15.06.2015

SG Güntersen / Eberhausen VS SG Werratal IV 3 : 0 ( 3 : 0 )

3. Kreisklasse C | Teammanagerbericht SG Güntersen/Eberhausen

Verdienter Heimsieg der SG Güntersen / Eberhausen


Aufstellung:

Von Soosten - Simon - Guenther - Wahler - Marx - Leßner - Wächli - Cimmino - Doege - Hille - Fiedler

Wechsel:

60 Min Schäfer für Leßner

65 Min Schmidt für Hille

78 Min Körbel für Wahler

85 Min Meißner für Fiedler

Tore:

1 : 0 Fiedler 8 Min

2 : 0 Leßner 32 Min

3 : 0 Marx 35 Min

Die SG Güntersen / Eberhausen empfing bei besten Wetter die vierte Mannschaft der SG Werratal und wollte sich von Beginn an für die knappe Hinspielniederlage revanchieren.

Hierbei zeigte die SG von Beginn an, wer Herr im Hause ist und spielte die beste Halbzeit der Saison. Aus einer drückenden spielerischen Überlegenheit wurde Chance um Chance kreiert.

In der 8 Minute setzte sich Alexander Marx über den rechten Flügel durch und spielte einen überlegten Querpass auf den inne laufenden Stürmer Fabian Fiedler , welcher überlegt nur noch über die Torlinie schieben musste.

Im Anschluß nach der Führung drückte die SG Güntersen / Eberhausen weiterhin auf das gegnerische Tor und erspielte sich zum teil hochkarätige Chancen. So kam Flügelläufer Maxi Leßner zwei Mal frei im gegnerischen 16er zum Torschuss, konnte den Ball allerdings nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen.

In der 32 Minute segelte ein lang gespielte Diagonalflanke auf dem im 16er freistehenden Maxi Leßner, dieser bugsierte den Ball direkt in brasilanischer Art und Weise über den herauslaufender Torhüter ins gegnerische Tor. Leider gab es für dieses technische Kabinettstück keine Zeitlupe.

Nur 3 Minuten später passt Spielmacher Nico Doege ,per überragenden Lupfer, auf dem im 16er frei stehenden Stürmer Stefan Hille. Dieser sucht den sofortigen Abschluß per Flachschuß, welcher vom gegnerischen Torhüter überragend noch nach vorne geklärt werden kann. Im Nachsetzen kommt Alexander Marx allerdings noch an den Ball und staubt in Gerd Müller Manier ab.

Weitere Chancen konnte durch die SG Güntersen / Eberhausen in der ersten Halbzeit erspielt werden, allerdings fehlte hier teilweise die nötige Konzentration, so dass keine Chance mehr zum Torerfolg genutzt werden konnte.

Die SG Werratal kam in der ersten Halbzeit lediglich zu einer Chance, hierbei kam ein gegnerischer Spieler nach einem Eckball zum Kopfball, welcher allerdings vom zuverlässigen Lars vom Soosten , aus dem oberen Toreck gekratzt wurde. Ansonsten konnte die Verteidigung der SG Güntersen / Eberhausen die Offensivbemühungen der Gäste komplett eindämmen.

Nach der Halbzeitpause schalteten die Hausherren merklich einen Gang zurück und überließen den Gästen das Spielfeld. Diese zeigten sich zwar nun spielüberlegen, konnten allerdings hieraus kein Kapital schlagen.

Die Hausherren kamen noch zwei Mal über den agilen Alexnader Marx zu hochwertigen Konterchancen, welche allerdings nicht konsequent genug ausgespielt wurden. So entwickelte sich dann eine eher belanglose 2te Halbzeit.

Der letzte Aufreger gehörte kurz vor Schluß dem Gästen, nach dem durch ein Stellungsfehlter ein Spieler der SG Werratal frei vor Torhüter Lars von Soosten auftauchte, dieser ließ sich allerdings nicht bezwingen und rettete sein " zu Null Spiel".

Insgesamt kam die SG Güntersen / Eberhausem zu einem in der Höhe auch verdienten Sieg. Mit größeren konditionellen Fähigkeiten wäre sicherlich auch in der zweiten Halbzeit eine spielerisch bessere Halbzeit möglich gewesen.

Kommentieren

Aufstellungen

SG Güntersen/Eberhausen

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Werratal IV

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)