Teammanagerbericht: RSV Göttingen 05 III

Autor: Enrico Fernitz

18.05.2015

Wichtiger Dreier für RSV Göttingen 05 II. Herren

2. Kreisklasse A | Teammanagerbericht RSV Göttingen 05 II

RSV 05 II – TSV Klein Lengden 4:3 (2:0): Wichtiger Dreier für 2. Herren
Von der Benzstraße berichtet Jens Krippahl


Am 18. Spieltag der 2. Kreisklasse konnten die 2. Herren gegen den auf dem Papier favorisierten TSV Klein Lengden einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Personell konnte der RSV trotz zu vieler verletzungs- oder abwesenheitsbedingter Ausfälle dank der hervorragenden Unterstützung der 3. Herren mit vier Wechselspielern antreten, während der Gast im Gegensatz zum Hinspiel offensichtlich ersatzgeschwächt antrat.

Folgerichtig übernahm der RSV in einer immer fairen Partie ohne Gelbe Karten von Beginn an die Initiative. Besonders in der ersten halben Stunde lieferten das gesamte Mittelfeld und Stürmer Gläsel eine vorbildliche Leistung ab, indem kompromisslos verteidigt, schnell umgeschaltet, sicher und variabel kombiniert und vor allem in der gegnerischen Hälfte gepresst wurde. Einzige Schrecksekunde war ein Lattentreffer von Klein Lengdens Routinier Oetzel in der zehnten Minute, in der Folge rückten Grund per Kopf nach RSV-Eckball (12.) und Gläsel ebenfalls platziert per Kopf (16.) die Verhältnisse aber schnell wieder zurecht. In der Folge versäumten die 2. Herren es, aus Ihren Chancen mehr zu machen, zwei Abseitstreffer wurden wohl zurecht vom kompetenten Schiedsrichter Reuter nicht anerkannt, Neff-Heinrich traf nur den Außenpfosten, eine Handvoll weiterer Gelegenheiten wurde verzogen.

In der zweiten Hälfte beruhigte sich das Geschehen etwas, Klein Lengden war gelegentlich offensiv aktiv, der RSV wechselte offensiv, kombinierte aber weiter passabel und konnte durch André König nach schönem Spielzug die vermeintliche Entscheidung zum 3-0 erzielen (70.). Dies war der Auftakt zu einer torreichen Schlussphase, in welcher der Gast wie aus dem Nichts mit einem Doppelschlag verkürzen konnte (M. Oetzel, 73. und Holzenkamp, 77.), nachdem jeweils etwas Verwirrung im Strafraum des RSV geherrscht hatte. Die 2. Herren blieben danach aber wachsam und konnten sich mit einigen guten Chancen wieder in der Hälfte des TSV festsetzen. In der 85. Minute wurde dann Neff-Heinrich im Strafraum gelegt, Behrens konnte den Torwart des TSV beim fälligen Strafstoß nicht überwinden, aber André König reagierte am schnellsten und konnte den Nachschuss verwandeln. Den Schlusspunkt setzte dann wieder der TSV mit einem Treffer nach Ecke in der 89. Minute. In der Nachspielzeit passierte außer zwei taktischen RSV-Wechseln aber nichts mehr.

Nach zwei spielfreien Wochen gehen die 2. Herren also mit einer soliden Ausgangsposition und sieben Zählern Vorsprung vor Schlusslicht Hahle II, aber einer mehr absolvierten Partie in die letzten drei Saisonbegegnungen. Dabei kommt es in der unteren Tabellenhälfte noch zu einigen interessanten direkten Duellen, zunächst ist jedoch der TSV Seulingen II am 7. Juni an der Benzstraße zu Gast.

Es spielten: Maier – D. König, C. Behrens, Wehland, Viksna – Schulte-Uebbing, Grund – Neff-Heinrich, Küster, A. König – Gläsel
Reserve: Seitz, Battistini, Vakalopoulos, Lechte

Kommentieren

Aufstellungen

RSV Göttingen 05 III

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Klein Lengden

Noch keine Aufstellung angelegt.