Teammanagerbericht: FC Eisdorf (F)

Autor: Simon Lange

12.11.2014

Niederlage für den FC

Nach der Niederlage in Unterzahl vom letzten Wochenende beim VfB Peine konnten die Eisdorfer Damen an diesem Wochenende (fast) wieder mit dem gesamten Kader antreten. 14 Spielerinnen standen den Trainern Lange/Jansen zur Verfügung. Auf einen absolut unbekannten Gegner trafen die Gastgeberinnen aus Eisdorf vor heimischer Kulisse, denn die Damen vom VfL Wahrenholz gaben ihr Debüt im Eisdorfer Borntal. Um nicht in der Tabelle abzurutschen forderten die Trainer heute vollen Einsatz und am Ende 3 Punkte. In den ersten Minuten erfolgte erst einmal eine Art Kennenlernen, bis dann in der 10 Min. die pfeilschnelle Wahrenholzerin Maren Hedt der Eisdorfer Abwehr mächtig zu schaffen machte. Schon eine Minute später dann das erste Pech für die Damen des FC. Einen satten Schuss kann die Eisdorfer Torfrau Calgam noch klären aber am nachsetzen durch die VfL Spielerin Carina Stechert war Sie chancenlos. 0-1 in der 11 Min. aus Sicht der Gastgeberinnen. In der 18 Min. dann mal ein guter Abschluss der Eisdorferinnen über Vinja Hannig, Silke Koch und Nadine Neumann allerdings ging der Ball knapp am Pfosten vorbei. Wieder nur eine Minute später traf dann die vorher schon erwähnte Maren Hedt zum 0-2. Eisdorf gab aber nicht auf, in der 21 Min. mal wieder ein Abschluss aber das Tor wollte nicht fallen. Nach einer Ecke der Wahrenholzer in der 30 Min. landet das Leder in den Maschen der Eisdorferinnen, die reklamierten Handspiel und die faire VfL Spielerin gab dies auch zu. Die Schiedsrichterin die vorher schon auf den Punkt gezeigt hatte nahm das Tor zurück, diesmal Glück für die FC Damen. Kurz vor der Halbzeitpause dann nochmal ein Akzent aus Sicht des FC. Nadine Neumann nutzt ein gutes Zuspiel aus dem Mittelfeld, trifft am Ende aber nur den Pfosten. Kurz vor der Pause musste der FC schon Auswechseln. In der 44 Min. kam Josefine Storck für die sichtlich angeschlagene Laura Eicke. Zur Pause also 0-2 aus Sicht der Gastgeberinnen. Die 2. Hälfte beginnt eher verhalten, immer mal ein Vorstoß aus Seiten des FC aber auch die Gäste wollen sich mit den 2 Toren nicht zufrieden geben. Nach einem Foul in der 58 Min. im 16er des FC, entschied die Schiedsrichterin auf Strafstoß. Aline-Kristin Claus trifft zwar den Pfosten aber der Ball springt unhaltbar für die Eisdorfer Torfrau in den Kasten, 0-3 nach 59 Min. Das Spiel nahm nun deutlich an Härte zu und die Schiedsrichterin griff 2-mal zur gelben Karte aus Sicht der Eisdorferinnen. In der 68 Min. ist es dann wieder die schnelle Maren Hedt die fast allein auf das Eisdorfer Tor stürmt. Torfrau Calgam kommt ihr entgegen und klärt zwar an der Strafraumgrenze, trifft dabei aber auch die Gegenspielerin die sich hierbei verletzte. Der nächste 11 Meter für den VfL Wahrenholz, Cindy Meyer verwandelt, 0-4 nun nach 69 Min. Das Eisdorf sich keineswegs geschlagen gab zeigt, das schon in der 71 Min. Nadine Neumann das 1-4 erzielte. Leider kam das aufbäumen etwas zu spät. Silke Koch verkürzte in der 92 Min. noch auf 2-4 aber hiernach war die Partie auch “verloren”. In der Zwischenzeit wechselte der FC: 82 Min. Cora Gande kommt für Bianca Lewandowski und in der 90 Min. kommt Daniela Caputo für Rebekka Cebulla. Wieder eine Nullnummer aus Sicht der Eisdorferinnen, die Niederlage heute wirkt sich zum Glück noch nicht auf die Tabelle aus und man steht weiterhin auf dem 6 Platz. Am kommenden Wochenende kommen dann die Damen aus Groß Lafferde nach Eisdorf. Gegen den Tabellenletzten muss dann endlich wieder ein “Dreier” her.


Kommentieren