Teammanagerbericht: RW Hörden

Autor: Mehmet Celik

08.10.2014

1. Niederlage im 5. Spiel der Rot-Weissen

An den 5. Spieltag der 2. Kreisklasse war es nun einmal so weit. Es gab die erste Niederlage für den SV Rot-Weiß Hörden. Das Spiel beginnt zunächst gut für Hörden. Es gab gute Tormöglichkeiten, und der Ballbesitz war auch auf Hördener Seite. Doch das 1:0 viel erst in der 43 min. durch Matthias Windel der einen Foulelfmeter verwandelte. So ging es auch in die Pause. In der 2 Hälfte legten die Herzberger allerdings einen Gang zu. Doch das hielt Hörden nicht davon ab das2:0 durch Timo Jödicke nach zu legen. In einem Spiel was dann eigentlich entschieden war, kam es zu einem erneuten Elfmeter, jetzt jedoch für die Gastgeber. So erzielte Herzberg das 2:1. In einem daraufhin sehr hektischen Spiel kam Hörden zu einem erneuten Treffer durch Pascal Klawonn und ging damit mit 3:1 wider in Führung. Doch auch jetzt war das Spiel nicht entschieden. Herzberg konnte durch einen direkt verwandelten Freistoß den 3:2 Anschlusstreffer markieren. In der letzten Phase der Partie merkte man die aufkommende Nervosität der Hördener an. Durch ein schwaches defensive verhalten und mangelnder Erfahrung konnte man den Ausgleich in der 81 min. und sogar den Siegtreffer der Herzberger in der 87 min. nicht verhindern. Somit muss man leider sagen, dass der Sieg der Herzberger nicht ganz unverdient war. Zum Abschluss kann man aber sagen, dass eine junge und immer noch sehr starke Hördener Mannschaft auch aus so einem Spiel seine Lehre ziehen kann, und so auch immer stärker werden kann.


Kommentieren