Teammanagerbericht: SV Scharzfeld

Autor: Arne Hoffschlaeger

08.09.2014

Keine Chance beim Vizemeister

Am dritten Spieltag gab es für den SV Scharzfeld beim Vizemeister der vergangenen Saison nichts zu holen. Der Aufsteiger unterlag beim VfL Salder mit 1:6. Nach drei Spielen haben die Sandhasen drei Punkte auf dem Konto und stehen auf dem elften Tabellenplatz.
Die Partie beim VfL Salder begann für den SVS aber vielversprechend. In der dritten Spielminute setzte sich Patrick Schiffner gut durch. Seine Hereingabe fand in der Mitte Stürmer Gökhan Demirbas, der zum 1:0 traf. In der Folgezeit konnte die Hahn-Elf die Partie ausgeglichen gestalten. Nach einem Abwehrfehler kamen die Gastgeber aber in der 24. Minute durch Moritz Pryskalla zum Ausgleich. Nur eine Minute später drehte Patrick Marquardt die Begegnung auf 2:1 für Salder. Von da an übernahm der VfL die Kontrolle über das Spiel und erhöhte noch vor der Halbzeit durch Marquardt (33.).
Kurz nach dem Seitenwechsel traf Nikolas-Kim Schwarzburger per Strafstoß zum Vorentscheidenden 4:1. Danach brachte Salder das Spiel locker nach Hause und erhöhte durch Salih Medeni (69.) und Marcel Plehn (78.) zum 6:1-Endstand.


Kommentieren