Teammanagerbericht: FC Eintracht Northeim

20.07.2013

Hochverdienter Sieg in Haldensleben

Hundisburg. Der FC Eintracht Northeim gewinnt seinen Härtetest im Rahmen des dreitägigen Trainingslagers durch Tore von Nils Hillemann und Patrick Sieghan mit 2-0!

Über die gesamte Spielzeit beherrschte die Eintracht das Spiel und hätte durch zahlreiche Chancen den Sieg durchaus noch höher ausfallen lassen können. Der Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld Mehdi Mohebie setzte nach 16 Minuten Patrick Sieghan in Szene, der den Ball als erste Warnung an die Unterkante der Latte schoss. Wieder Mohebie in der 24.Minute, als er einen schönen Pass auf Marc-Andre Strzalla spielte, dessen Kopfball der gute Torhüter halten konnte. Fünf Minuten später war es dann aber doch soweit. Patrick Gemende bedient den Northeimer Neuzugang Nils Hillemann, der überlegt zur Gästeführung traf. Mohebie in der 29. Minute per Fernschuss und Patrick Sieghan in der 31.Minute freistehend vor dem Keeper vergaben eine mögliche höhere Pausenführung. So blieb es zur Pause bei der knappen Führung. Von Haldensleben war in den ersten 45.Minuten nichts zu sehen.

Und nach dem Wechsel riss Eintracht das Spiel weiter an sich. Patrick Sieghan eine Minute nach Wiederanpfiff knapp vorbei, ehe er sich in der 51.Minute doch noch für seinen Aufwand belohnte und nach einem Zuspiel von Jannik Persch den Torhüter ausguckte und zum 2-0 traf. Der FC weiter im Vorwärtsgang. Patrick Gemende und Mehdi Mohebie kamen nach 57. und 64.Minuten zu ungenutzten Gelegenheiten. Es dauert bis zur 71.Minute bis die Gastgeber nach einer Ecke zu ihrer ersten Torchancen kamen, aber per Kopf das Tor verfehlten. Und Thorben Reinhardt musste sogar erst vier Minuten vor Ende zu seiner ersten und einzigen Parade ansetzen!

Am Ende stand ein ungefährdeter und überzeugender 2-0 Erfolg zu buche, der allen Beteiligten Hoffnung auf einen guten Saisonauftakt macht. (mo)


Kommentieren