Teammanagerbericht: SSV Neuhof

04.11.2019

„Momo“ trifft dreimal – starke Leistung von „Marvin“ und „Bryan“

Kreisliga Göttingen-Osterode | Teammanagerbericht SSV Neuhof

Kreisliga: SSV Neuhof schlägt den FC Höherberg 6:2 (2:1)


Mit einem hohen 6:2 (2:1) Erfolg schickte die Lakemannelf am Sonntag den FC Höherberg nach Hause.

Wieder musste SSV-Trainer Lakemann auf einige Stammspieler verzichten, konnte aber trotzdem ein schlagkräftiges Team auflaufen lassen. Erfreulich für den SSV, dass die zuletzt verletzt ausgefallenen „Jens Grossmann“ und „Patrik Neulen“ in diesem Spiel erstmals wieder einige Minuten Einsatzzeit bekamen. Torwart „Florian Paschold“ stellte sich, zum wiederholten Mal, in den Dienst der Mannschaft und setzte sich als Feldspieler auf die Bank. „Frank Lehmann“ hütete das Tor. Gut, wenn man über „zwei“ Klassetorhüter verfügt.

Noch wesentlich schwieriger war die personelle Situation für den Trainer des
FC Höherberg. Er ließ sein letztes Aufgebot in Neuhof auflaufen, mit nur einem Auswechselspieler.

Die Begegnung verlief in der 1. Halbzeit ziemlich ausgeglichen, mit den besseren Torchancen auf Seiten des SSV. Deshalb war die 2:1 Pausenführung für Neuhof auch verdient.

Auch in der 2. Halbzeit hielten die Gäste ordentlich dagegen. Erst als das SSV-Team in der 50. Minute das 3:1 erzielte, gingen die Köpfe etwas nach unten. Höherberg kämpfte weiter vorbildlich, konnte aber das „vierte“ und „fünfte“ Gegentor nicht verhindern. Für ihre Moral sprach, dass sie, 7 Minuten vor dem Spielende, mit einem blitzsauberen Konter auf 5:2 verkürzten. Doch die Torchancen für das Lakemannteam häuften sich. Den Schlusspunkt setzte „Jens Großmann“, mit einem schönen Treffer zum 6:2 Endstand.

Drei Spieler sollen aus der erfolgreichen SSV-Mannschaft erwähnt werden. „Momo“ erzielte „3“ Tore und lieferte „2“ Assists. Er war also an „5“ Treffern beteiligt. Tolle Leistung! Schade, dass er sich wieder eine „gelbe“ Karte wegen Meckerns einhandelte. Die Leistungen von „Marvin“ und „Bryan“ waren ebenfalls ausgesprochen gut. Sie zeichneten sich durch viele Balleroberungen und gute Pässe aus. Alle drei stehen stellvertretend für eine, erneut, gute Mannschaftsleistung.

Letztendlich wieder ein verdienter Sieg, mit dem das Lakemannteam weiter auf Platz 2 der Tabelle steht.
Spielbericht:

Das Spiel beginnt munter. Schon in der 3. Spielminute kommt der FC Höherberg über die rechte Seite. Am Sechzehner wird „Josef“ von seinem Gegenspieler weggestoßen. Der Schiri pfeift nicht. Die Eingabe vor das SSV-Tor kann ein Gästespieler nur noch mit der Fußspitze erreichen – SSV-Keeper „Frank“ kann aufnehmen. In der 9. Min. will die Gästeabwehr einen langen Ball klären. Das abgewehrte Spielgerät fällt „Momo“, kurz vorm Strafraum, vor die Füße. In Mittelstürmerposition geht er rechts an seinem Gegenspieler vorbei und schießt, aus der Drehung, unhaltbar, flach ins lange Eck. Es steht früh 1:0. Stark gemacht. 3 Minuten später ist es wieder „Momo“, der den linken Außenpfosten trifft. In der 17. Min. der Ausgleich für den FC Höherberg. Die Gäste kombinieren sich schön bis in den Strafraum der Neuhöfer. Aus 5 Meter Torentfernung, halbrechte Position, schießt „Andre Lehmkuhl“ zum 1:1 ein. In der 23. Min. wird „Momo“ am linken Fünfmetereck halbhoch angespielt. Er steht mit dem Rücken zum Tor. Sein Rückzieher fliegt über den Kasten. In der 26. Min. gibt es Freistoß für Neuhof, halbrechte Position. Ein Fall für „Marvin“. Aus 22 Metern schießt er den Ball zum 2:1 ins Tor. Eine Minute später zeigt der Schiri einem Gästespieler „gelb-rot“ und gibt indirekten Freistoß, 11 Meter vor dem Tor, für Neuhof. Die Spieler des FC Höherberg beschweren sich vehement über diese Entscheidung. Nachdem der Schiri „6“ Minuten mit Spielern, Gästetrainer und Linienrichter diskutiert hat, nimmt er die „gelb-rote“ Karte zurück und zeigt einem anderen Gästespieler die „gelbe“ Karte. Der Freistoß für Neuhof bringt nichts ein. Es bleibt bis zum Pausenpfiff bei der knappen 2:1 Führung für den SSV.

10 Minuten in der 2. Halbzeit sind gespielt, als „Gerrit“, nach einer Ecke, gefährlich aufs Tor köpfen kann. Der Gästekeeper zeigt eine starke Parade. „Florian Paschold“ kommt ins Spiel. In der 64. Min. ein toller Pass aus der eigenen Hälfte von „Marvin“ auf „Momo“. Der nimmt den Ball auf der linken Seite mit, geht rechts an einem Gegenspieler vorbei und schlenzt dann das Spielgerät aus halblinker Position, 13 Meter Torentfernung, ins lange Eck. Ein tolles Tor. Der SSV führt 3:1. SSV-Trainer Lakemann bringt noch „Jens Grossmann“ und „Petti“. Dann der Auftritt von „Rüdiger Peterschick“. Er kombiniert sich, zusammen mit „Momo“, auf der linken Seite durch. „Rüdi“ schießt zum 4:1 ein. Es ist fast eine Kopie des 3:1. Auch er überspielt seinen Gegner in gleicher Art und Weise an der gleichen Position. Allerdings ist sein Schuss um einiges härter, als es beim 3:1 der Fall war. Das 4:1 von „Rüdi“ wird besonders gefeiert. Dann ist wieder „Momo“ dran. Einen Einwurf für Neuhof auf der rechten Seite, 30 Meter vor des Gegners Tor, verlängert „Gerrit“ per Kopf auf „Momo“. Er jongliert den Ball am Fünfmeter, mit dem Rücken zum Tor, um dann aus der Drehung auf 5:1 zu erhöhen. 2 Minuten später ist ein Höherberger Spieler frei durch. „Frank“ nimmt ihm den Ball vom Fuß. Starke Aktion von „Frank“. In der 85. Min. verkürzt „Dominic Ballhausen“ für seinen FC Höherberg auf 2:5. Er schließt einen starken Konter seiner Mannschaft eiskalt ab. Doch Neuhof stellt in der 88. Min. den alten Torabstand wieder her. „Wieder ist es „Momo“, der sich an der rechten Strafraumlinie durchsetzt. Seine Eingabe, fast von der Grundlinie, nimmt „Jens Grossmann“, am linken Fünfereck stehend, volley. Unhaltbar schlägt der Ball im langen Eck ein. Ebenfalls ein sehenswerter Treffer. Als der Schlusspfiff ertönt, ist ein hoher 6:2 Sieg unter Dach und Fach.

Für den SSV Neuhof spielten:
Fr.Lehmann, R.Peterschick, Th.Seeber, Br.Finke, M.Köhler, M.Wetzel, G.Leckel,
M.Floß, H.Neufert, J.Zeh, P.-J.Leinhoß
Auswechselspieler: Fl.Paschold, P.Neulen, J.Grossmann,

03.11.2019 HE

Kommentieren