Teammanagerbericht: TSV Landolfshausen/Seulingen II

12.10.2019

Kreisligavertretung gewinnt gegen den TSC Dorste mit 3:1

Kreisliga Göttingen-Osterode | Teammanagerbericht TSV Landolfshausen/Seulingen II

Kreisliga: TSV Landolfshausen/Seulingen II - TSC Dorste 3:1


Unsere Kreisligavertretung gewinnt das dritte Spiel in Folge und verabschiedet sich damit vorerst von den Abstiegsplätzen. 3:1 lautete das Endergebnis unter Flutlicht am Freitagabend gegen den Tabellennachbarn TSC Dorste. Dabei ließ unsere Kreisligavertretung von Beginn an keinen Zweifel daran, wer am Ende des Spiels als Sieger vom Platz gehen sollte. Schon in der 6. Minute stellte Niklas Wucherpfennig durch einen berechtigten Elfmeter (Foul an Niklas Gatzemeier) alle Weichen auf Heimsieg. Im weiteren Verlauf bot unsere Mannschaft von unserem Trainer Timo Kleinken einen ansehnlichen Fußball. So setzte die Mannschaft die Dorster immer wieder gut im Mittelfeld unter Druck und spielte die Bälle schnell in die Spitze. Folgerichtig erhöhte Niklas Gatzemeier in der 13. Minute auf 2:0. Das hatten sich die extra mit einem Bus angereisten Dorster Fans sicher anders vorgestellt. Dorste kam in der Folge entweder durch Fernschüsse oder Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft vereinzelt zu Chancen. Eine Unkonzentriertheit führte dann zum Anschlusstreffer, nachdem eine Ecke in die Mitte des Strafraums geklärt wurde und der Dorster Steffan Kranisch den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnte.

In der zweiten Hälfte bot sich den gut 120 anwesenden Zuschauern ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Unsere Kreisligevertretung überzeugte mit der besseren Spielanlage und einem deutlicheren Chancenplus. Das 3:1 fiel, nachdem Sambale sich gut auf rechts durchsetzen konnte und den Ball scharf in die Mitte des gegnerischen Fünfers schlug. Ein Dorster Abwehrspieler konnte diesen Ball nur noch im eigenen Tor unterbringen (53.).

Am Ende blieb es beim 3:1 Endstand für unsere Landesliga-Reserve und der verdiente Stiefel Bier nach Spielende konnte ausgiebig genossen werden.

Kommentieren