Teammanagerbericht: TSV Landolfshausen/Seulingen II

10.10.2019

TSV II mit zweitem Saisonsieg

Kreisliga Göttingen-Osterode | Teammanagerbericht TSV Landolfshausen/Seulingen II

Kreisliga: TSV Landolfshausen/Seulingen II - TuSpo Weser Gimte 2:0


Der Saisonstart war sicher nicht so verlaufen, wie man es sich gewünscht hätte. In den ersten sechs Partien konnte man durch ein 4:4 gegen die Reserve von Petershütte lediglich einen mickrigen Zähler sammeln. Ansonsten hagelte es zum Teil heftige Niederlagen. Auch in der Offensive war man oft zu ungefährlich, vor allem aber in der Defensive kassierte man reihenweise leichte Treffer nach individuellen Fehlern. Die im Schnitt über vier Gegentore sprechen hier eine eindeutige Sprache. Trotz aller negativen Erlebnisse gab es auch Spiele und Phasen, in denen man dem Gegner nicht unterlegen war und teilweise ansehnlichen Fußball gespielt hat. Wenn man im Kampf um den Ligaverbleib noch eine Rolle spielen wollte, mussten nun allerdings dringend Punkte her.

In der vergangenen Woche reiste man dann zum bis dato Tabellendritten aus Neuhof. Unterstützt von einigen Spielern aus dem Kader der Ersten, spielte man laut Aussage des Trainers Timo Kleinken eine sehr starke Halbzeit und ging verdient it 1:0 in Führung. Auch direkt nach der Pause ließ die Leistung nicht nach und unser Team konnte auf 3:0 erhöhen. Dann schlichen sich allerdings wieder die Fehler der ersten Spiele ein und man geriet unter Druck. Die Folge waren zwei unnötige Gegentore und es wurde erneut spannend. Kurz vor Schluss erlöste dann Neuzugang Justin Günther und machte mit dem 4:2 für unsere Farben den Sack zu. Die weiteren Tore erzielten Niklas Wucherpfennig (2) und Niklas Gatzemeier. Der erste Sieg wurde dann auch ausgiebig und fast schon traditionell beim Oktoberfest in Neuhof gefeiert.

Am "Tag der deutschen Einheit" war man zum Pokalspiel in Lenglern zu Gast. Auch hier zeigte die Mannschaft in einer guten ersten Hälfte ihr Potential. Leider verfiel man direkt nach dem Wiederanpfiff erneut in alte Muster und kassierte in kürzester Zeit nach eklatanten Fehlern vier Gegentore. Zwar drängten wir im Anschluss und setzten den Gegner unter Durck, mehr als der Anschlusstreffer sollte aber nicht gelingen.

Im Kellerduell mit dem Tuspo Weser Gimte musste man die Fehler wieder aus dem Kopf bekommen, denn hier zählte nichts außer die drei Punkte im Weidental zu behalten. Aufgrund von Verletzungen und Krankheiten musste der Trainer erneut umstellen. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem man hinten sicher stand und keine zwingenden Chancen zulassen musste. Selbst konnten wir uns einige aussichtsreiche Torgelegenheiten erarbeiten, im Abschluss fehlte aber die notwendige Ruhe und Cleverness. Nach der torlosen, ersten Hälfte hielt die Mannschaft die Leistung aufrecht und belohnte sich in der 50. Minute mit der Führung. Nach einem schönen Pass in die Spitze erzielte Niklas Gatzemeier mit Hilfe des Gegners das 1:0. Nur kurze Zeit später sorgten die Gäste mit ihrer besten Möglichkeit für eine Schrecksekunde, doch Keeper Andreas Bartusch hielt überragend im Eins gegen Eins. Weser Gimte hatte jetzt mehr vom Spiel und warf alles nach vorne, blieb jedoch ohne zwingende Abschlüsse. Für uns ergaben sich dadurch immer mehr Räume und Kontergelegenheiten. Einen der Konter nutzte Luka Sambale und erhöhte mit einem Schuss aus rund 15 Metern auf 2:0. In der Folge war man leider nicht abgezockt genug, die Führung weiter auszubauen, sodass es weiter eng blieb. Am Ergebnis änderte sich schlussendlich nichts mehr, sodass die nächsten drei Punkte sicher waren.


Auf die letzten Partien lässt sich aufbauen und das nötige Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben schöpfen. Am Freitag ist dann der TSC Dorste in einem Spiel zu Gast, in dem die nächsten Big Points eingefahren werden müssen.

#zweidörfereinverein
#diemachtvondersuhla

Kommentieren

Aufstellungen

TSV Landolfshausen/Seulingen II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TuSpo Weser Gimte

Noch keine Aufstellung angelegt.