Teammanagerbericht: SG Dassel/Sievershausen

Autor: André Wedekind

23.09.2019

SG Dassel/Sievershausen siegt verdient in Bremke

Bezirksliga Braunschweig 4 | Teammanagerbericht SG Dassel/Sievershausen

Am 8. Spieltag stand für die SG Dassel/Sievershausen erneut ein Auswärtsspiel auf dem Plan. Der Aufsteiger reiste nach Bremke zum FC Gleichen. Zu diesem Spiel entschloss man sich gemeinsam mit den Fans im Bus anzureisen. Somit waren es wieder 50 eigene Fans beim 67 Kilometer entfernten Auswärtsspiel. Bei sommerlichen Wetter und einem gut bespielbaren Platz sahen die Zuschauer ein unterhaltsames Spiel.


Nachdem das letzte Wochenende spielfrei war, musste Trainer Dankert in dieser Woche neben den beiden fehlenden Innenverteidigern Golze (verletzt) und Pressentin (Rotsperre) auch noch auf Sturmtank Heinze (Krank) verzichten. Zudem verletzte sich H. Schwerdtfeger am Freitag beim Training. In der Aufstellung gab es dann zwei Änderungen im Vergleich zum Spiel gegen Lenglern. Für L. Tönnies kam Langhorst ins Spiel und den erkrankten Heinze ersetzte Dinccan. Vor der Partie machte Trainer Dankert klar, welche Bedeutung dieses Spiel im Bezug auf das Saisonziel Klassenerhalt hat. Dass diese Botschaft angekommen war, merkte man von der ersten Minute an. Die Gäste übernahmen von Beginn an das Zepter auf dem Platz. Bereits in der 4. Minute kam Wedekind nach einem Freistoß von Kunz zum Kopfball. Dieser ging jedoch links am Tor vorbei. In der 10. Minute bediente N. Jackolis den vorgerückten Arne Schoppe, dessen Schuss wurde aber vom Verteidiger geblockt wurde. Nur eine Minute später war es N. Jackolis selbst, der aus 20 Metern den Abschluss suchte, der Ball ging nur knapp über das Tor. In der 13. Minute gab es nach Foul an M. Tönnies Freistoß in guter Position. Dieser wurde jedoch gut von Keeper Kleineberg pariert. Drei Minuten später dann die nächste große Möglichkeit für A. Schoppe. Nach schönem Pass von Kunz lässt dieser einen Verteidiger stehen, schießt dann jedoch zu unplatziert sodass Kleineberg wieder parieren kann. Nach leichtem Ballverlust im Aufbauspiel dann der erste Konter von Gleichen. Jedoch ist Schnepel auf dem Posten und hält den Schuss sicher. In der 23. und 28. Spielminute dann erneut zwei Chancen für N. Jackolis, einmal ans Außennetz und einmal knapp Abseits. Nach 30 Minuten kamen die Gastgeber zu Ihrer bis hierhin besten Offensivaktion. Nach schnellem Umschaltspiel kam Stürmer Denecke an den Ball und setzte einen strammen Schuss auf das Tor der Gäste ab. Keeper Schnepel hält ganz stark und klärt zur Ecke. Die nächste Chance gehörte aber wieder der SG Da/Sie. Nachdem Jackolis über links durch ist, legt er auf Dinccan ab, der den Ball aber über das Tor setzt. Auf der anderen Seite gab es dann Freistoß für die Hausherren, den Denecke aber in die Mauer schießt. Mit dem letzten Angriff der ersten Halbzeit sollte dann der Führungstreffer für die Gäste fallen. Nach wunderschönem Pass von Kunz in die Schnittstelle kam N. Jackolis an den Ball und schloss aus circa 16 Metern ab. Der Ball ging dann unter den Armen von Kleineberg hindurch ins Tor. Mit dieser hochverdienten Führung ging es dann auch in die Pause.

Nach Beginn der 2. Halbzeit merkte man dass die Gastgeber sich noch nicht geschlagen geben wollten. Der FC Gleichen störte jetzt früher und versuchte direkt den Spielaufbau zu unterbinden. Dennoch gehörte die erste richte Torchance den Gästen. Nach einem langen Ball kam Dinccan kurz vor dem 16er an den Ball und schoss aus der Drehung aufs Tor. Der Ball ging wie beim erste Tor unter Torwart Kleineberg hindurch ins Tor, gleichbedeutend einer beruhigenden 2:0 Führung. In der Folge erhöhte der FCG den Druck und hatte nun mehr Spielanteile. So war es in der 65. Minute nach einem langen Diagonalball nur das Außennetz das Bukari traf. In der 66. Minute gab es dann nach Foulspiel an N. Jackolis die zweite gelbe Karte für Hooge. Somit waren die Hausherren die restlichen 24 Minuten in Unterzahl. Die Gäste wechselten dann zum ersten Mal, für den jungen Arne Schoppe kam L. Tönnies ins Spiel. In dieser Phase hatten die Gastgeber mehrere Chancen. Jedoch gingen diese entweder weit am Tor vorbei oder der in der zweiten Halbzeit glänzend aufgelegte Schnepel parierte in allen Lagen. N. Schwerdtfeger ersetzte dann in der 72. Spielminute Wedekind und Dehne kam kurze Zeit später für Dinccan ins Spiel. Dehne konnte in der Folge dann das Spiel wieder etwas beruhigen, man hielt nun den Ball wieder länger in den eigenen Reihen. Generell waren die letzten zehn Minuten durch viele kleine Fouls und Unterbrechungen geprägt. Chancen gab es dann auf beiden Seiten keine mehr, sodass Schiedsrichter Nicolas Ficks mit seinen Assistenten Leon Wiemann und Aucan Vöhringer nach drei Minuten Nachspielzeit das Spiel beendete.

Fazit: Ein auch nach einer etwas schwächeren zweiten Halbzeit hochverdienter Sieg für die SG Dassel/Sievershausen. Nach acht Spielen ist man nun mit drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen endgültig in der Bezirksliga angekommen. Bei sechs Auswärtsspielen und nur zwei Heimspielen eine hervorragende Leistung! Ein großer Dank geht an dieser Stelle auch an unseren "Stadionsprecher ohne Mikrofon" Werner Burgmann, der nach den jeweiligen Toren unsere beiden Torschützen einzigartig hochleben lies. Nun darf man sich auf das nächste Wochenende freuen, dann bekommt man es im nächsten "Kracherspiel" mit dem letztjährigen Meister SG Bergdörfer zu tun. Das Spiel findet am 29.09. um 15:00 Uhr in der Wilddiebsarena in Sievershausen statt. Bis dahin wünschen wir allen eine schöne Woche.

Kommentieren