Teammanagerbericht: TSV Nesselröden

11.09.2019

Remis in Gimte

Kreisliga Göttingen-Osterode | Teammanagerbericht TSV Nesselröden

Kreisliga: TuSpo Weser Gimte - TSV Nesselröden 1:1 (0:1)


Am vergangenen Freitag holte die #Erste, beim 1:1 (1:0) gegen TuSpo Weser Gimte, einen Punkt.

Die Rotstutzen mussten am Freitag, zum weitesten Auswärtsspiel der Saison, in Hann Münden ran.
Die Partie begann gut und der TSV hatte Kontrolle über das Spiel. Der Gegner wurde vom eigenen Strafraum ferngehalten.
Nach einem Befreiungsschlag von Jonas Wüstefeld, erkämpfte sich Julius Leineweber den Ball. Er legte vor dem Tor zu seinem Bruder quer und Jonas Leineweber musste nur noch einschieben (26.). Endlich, nach zwei Spielen mal wieder eine Führung! Diese konnte die Mannschaft auch mit in die Pause nehmen.
Im zweiten Durchgang weiterhin wenige Chancen auf beiden Seiten. Das Spiel wurde immer zerfahrener und durch viele Nicklichkeiten im Mittelfeld oft unterbrochen.
Gimte spielte dann einen Angriff über außen stark durch. Lennart Maar stand in der Mitte frei und traf den Ball perfekt per Volley - keine Chance für Malte Frölich (56.). Nach dem Ausgleich erarbeitete sich Nesselröden noch zwei Chancen, diese blieben aber ungenutzt. Am Ende blieb es beim 1:1. Sicher wäre mehr drin gewesen, jedoch muss man unterm Strich auch mit dem einen Punkt zufrieden sein.

Die #Zweite konnte am Sonntag den ersten Dreier einfahren. Die Mannschaft schlug TuSpo Petershütte III mit 3:1 (1:1).
Die Tore erzielten André Metenyszyn (39., 90.) und Mattis Huch (67.)

#nurderTSV

Kommentieren