Teammanagerbericht: FC SeeBern

04.09.2019

Spielabbruch in Hörden

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht FC SeeBern

1. Kreisklasse Nord: SV RW Hörden - FC SeeBern - Abbruch


Ein gebrauchter Sonntag. Das Spiel der ersten Mannschaft musste nach der Halbzeit (0:3) abgebrochen werden. Grund dafür war ein Riss an der vorderen Seite des linken Pfostens, der nach Aussagen der Gastgeber erst im Verlaufe des Spiels verursacht wurde...

Der Gast dominierte die ersten 45 Minuten und ging verdient mit 0:3 in die Halbzeit. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, da der Gastgeber ab der 22. Minute in Unterzahl spielte.

In der 19. Minute ging der FC nach sehenswertem Konter in Führung. Eingeleitet durch M.Richert profitierte N.Rudolph vom einem Fehler des gegnerischen Verteidigers. Rudolph legte im Anschluss den Ball in den Lauf von J.Kanngießer, der den mitgelaufenen L.Goldmann mustergültig in Szene setzte. Drei Minuten später folgte das nächste Tor. Nachdem Kanngießer den Ball sehenswert über den Torwart lupfte, klärte der gegnerische Verteidiger den Ball mit der Hand - Rot und Elfmeter. B.Curdt verwandelte sicher in das untere rechte Eck. Aus einem Eigentor in der 42. Minute resultierte der 0:3 Halbzeitstand.

Abzuwarten bleibt, wie das Spiel nun gewertet wird.. Eine erneute Ansetzung wäre aufgrund der heutigen Umstände ein „absoluter Witz.“

Kommentieren