Teammanagerbericht: TSV Landolfshausen/Seulingen 2018

04.09.2019

Mit leeren Händen

Landesliga Braunschweig | Teammanagerbericht TSV Landolfshausen/Seulingen 2018

Landesliga: TSV LaSeu I - SC Gitter 3:4


Bei herrlichem Sommerwetter hatten wir am vergangenen Sonntag den noch punktlosen SC Gitter im Seulinger Weidental zu Gast. Am Sportwochenende des TSV Seulingen sollte der nächste Dreier eingefahren werden, um nicht gleich zu Beginn der neuen Serie in unteren Tabellenregionen zu landen. Entsprechend konzentriert ging man in der ersten Hälfte zu Werke. Wenn auch der Gast bereits nach 12 Minuten durch einen schnell vorgetragenen Konter, im Übrigen deren einzige nennenswerte Möglichkeit im ersten Abschnitt, mit 1:0 in Führung ging, lies man sich nicht aus der Ruhe bringen und kontrollierte das Spiel über die gesamte 1. Halbzeit. Verdienter Lohn war die 3:1 Führung durch zweimal Relota und einem wunderschönen Fallrückzieher von Kusch zwischen der 28. und 33. Minute. Mit etwas mehr Abschlussstärke hätte auch noch der ein oder andere Treffer mehr fallen können. Somit ging es mit einem vermeintlich beruhigenden Zweitorevorsprung in die Kabine. Wer nun glaubte die Partie sei gelaufen sah sich getäuscht!
Im zweiten Durchgang ließ sich unsere Mannschaft völlig unerklärlicherweise sehr weit zurückfallen. Teilweise schien es so als hätte man das Fußballspielen eingestellt. Kaum ein vernünftiger Angriff wollte mehr gelingen und so fand nun der SC Gitter ins Spiel. Mit hoher Laufbereitschaft und starkem Einsatzwillen übernahmen sie die Initiative. Logische Folge war der aus unserer Sicht viel zu frühe Anschlusstreffer bereits in der 55. Minute. Man sollte meinen ein Warnschuss zur rechten Zeit, doch weit gefehlt! Der Gast witterte nun Morgenluft und unserer Truppe gelang weiterhin nichts Produktives. Mehrfach lag der Ausgleich in der Luft. In der 68. Minute war es dann so weit, unser Stadionsprecher, Linus Tappe, musste schweren Herzens den Treffer zum 3:3 verkünden. Beiden Treffern waren erhebliche Unkonzentriertheiten im Abwehrverhalten vorausgegangen. Erst jetzt konnte man ein Aufbäumen gegen den drohenden Punktverlust erkennen. Es wurde wieder kurzzeitig Fußball gespielt und bei zwei, drei guten Möglichkeiten hätte die erneute Führung erzielt werden können, wenn nicht gar müssen. Leider sollte uns das in diesem Spiel aber nicht mehr gelingen und so stellte man sich schon auf eine enttäuschende Punkteteilung ein. Am Ende kam es dann noch schlimmer. Ein Freistoß, drei Minuten vor Spielschluss, fand auf unerklärliche Weise den Weg ins Tor und so standen wir mit gänzlich leeren Händen da. Ein enttäuschendes Ende eines ansonsten sehr gelungenen Sportwochenendes.

#zweidörfereinverein #diemachtvondersuhla

Kommentieren