Teammanagerbericht: TSV Nesselröden

13.08.2019

Was für ein Start in die Kreisligasaison!

Kreisliga Göttingen-Osterode | Teammanagerbericht TSV Nesselröden

Kreisliga: TSV Nesselröden - RSV Göttingen 05 3:1


Lange mussten die TSV-Fans auf den Tag warten, um ihre Mannschaft endlich wieder in der Kreisliga zu sehen. Dementsprechend zahlreich erschienen auch die Anhänger der Rotstutzen.
Die Rahmenbedingungen waren ordentlich. Die Sonne schien, ein leichter Wind fegte über den frischgemähten Rasen und die Bratwurst bruzlte auf dem Grill. Zu Gast, kein geringerer als der RSV Göttingen 05!

Nun zum Spiel. RSV legte los wie die Feuerwehr!
Noch in der ersten Minute musste Torwart Malte Frölich einen satten Schuss aus 16 Metern an das Lattenkreuz lenken - ganz starke Parade.
Im Gegenzug schlug Aaron Rittmeier einen langen Ball in den Sechszehner der Gäste. Nach einem Stellungsfehler in der Verteidigung stand Kevin Kunze frei vor dem Tor und schloss cool ins kurze Eck ab. 1:0 Führung nach nur 2 Minuten, das macht Mut!
Jedoch bekam der TSV auch nach dem Tor keinen richtigen Zugriff im Mittelfeld. Die Göttinger kombinierten sich immer wieder gut durch. Glück auf Nesselröder Seite, als Geismar-Angreifer Kevin Müller zweimal nur den Pfosten traf. Nach einer starken Einzelaktion und einem Doppelpass tauchte Maximilian Schillig blank vor Frölich auf und schob in der 11. Minute zum 1:1 ein.
Danach wurde die Mete-Elf endlich wach. Sie nahmen die Zweikämpfe an und wurden robuster.
In der 20. Minute bekam der TSV, nach einem Foul halbrechts vor dem Tor, einen Freistoß. Kunze brachte den Ball butterweich in den Strafraum. Julius Leineweber stieg am höchsten und brachte die Kugel per schönem Kopfball im Tor unter.
Nach dem 2:1 gab es nur noch wenige Highlights auf beiden Seiten, bis zum Halbzeitpfiff.
Im zweiten Durchgang stand die Nesselröder-Abwehr sattelfest und ließ kaum noch Chancen zu. Für die Entscheidung sorgte wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld. Dario Hellmold brachte in der 67. Minute den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Geburtstagskind Luca Bömeke stand goldrichtig und nickte zum 3:1 ein. Nun wurde RSV offensiver und es boten sich Möglichkeiten zum Kontern. Zweimal tauchte der TSV sogar noch frei vor dem Gäste-Tor auf, jedoch ohne Erfolg. Nach 90 Minuten Kampf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.
Eine ganz starke Teamleistung der Rotstutzen und ein super Start in die neue Saison!

Die Neuzugänge sind definitiv angekommen.
Torwart Malte Frölich zeigte vorallem bei seinen Parade im ersten Durchgang all seine Klasse. Trotz seiner erst 18 Jahre ist er schon sehr abgeklärt.
Youngster Julius Leineweber erzielte auch direkt einen Treffer und zeigte gute läuferische Leistungen im Sturm.
Der dritte Neuzugang Kevin Kunze konnte direkt im ersten Pflichtspiel einen Treffer erzielen und einen vorbereiten. Die neue Position als Rechtsverteidiger passt scheinbar ziemlich gut.
Weiter so!

Am kommenden Sonntag geht um 15 Uhr zum Auswärtsspiel gegen TSC Dorste 1907 e.V.

#nurderTSV

Kommentieren