Teammanagerbericht: FC Eisdorf

Autor: Alexander Hallepape

03.06.2019

FC Eisdorf schießt sich mit einem 5:0 den Frust von der Seele

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht FC Eisdorf

In den vergangenen 3-4 Wochen hatte der FCE immer wieder mit stark schwankender Leistung zu kämpfen. War es noch ein herausragendes Pokalviertelfinale gegen den DSC Dransfeld, so war es im Anschluss eine schlechte Performance gegen Ligakonkurrenten wie dem SV Viktoria Bad Grund oder dem FC Merkur Hattorf.
Den Spielern war anzumerken, dass die Köpfe nicht frei waren und die Einstellung, sowie deren Konzentration komplett fehlte.
Die Mannschaft wollte endlich wieder zeigen, dass sie spielerisch deutlich besser ist und der aktuelle Tabellenplatz nur eine Phase ist.


Zu Beginn des Spiels ist zu sagen, die Mannschaft war definitiv da! Mit ein paar Umstellungen in der Aufstellung spielte sich der FCE in den Anfangsminuten sehr gut und vor allem kontrolliert in die gegnerische Hälfte. Es dauerte lediglich bis zur 3.Min da gelang es A.Pilz mit einem guten Schuss aus ca.16m den gegnerischen Torwart zu überwinden. Zwar leicht abgefälscht, aber auch ohne, wäre das Tor sogar noch schöner gewesen. 1:0 für den FCE??.
In den nächsten Minuten versuchte der FCE direkt nachzulegen, doch scheiterten diesmal sowohl die Stürmer Kriebel und Riedel, als auch Mittelfeldlenker Meißner am Torwart oder an der Abwehr des TSV´s.

Mitte der ersten HZ. kam dann auch der TSV in die Partie und konnte ein paar gefährliche Chancen kreieren. Doch entweder haperte es am Abschluss oder die Eisdorfer Abwehr stand zu gut.

Kurz vor dem Ende der 1.Halbzeit. Ecke TSV. Der Ball wird von der Eisdorfer Hintermannschaft geklärt und dann ging es ganz schnell. Ein schöner Steilpass von Meißner zu Kriebel wird eiskalt genutzt. Kriebel überrennt mit seiner Schnelligkeit die Abwehrreihe und schiebt locker zum beruhigenden 2:0 ein. ??

Halbzeitpfiff!!

Zu Beginn der 2. Hälfte machte der FCE genau da weiter wo er aufgehört hatte. Ein „gewollter Steilpass“ von Pflugfelder gelang zum total freistehenden Meißner. Dieser setzte sich nur noch gegen einen Gegenspieler durch und buxierte das Leder zum 3:0 über die Linie. ??.
Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel unter vollkommender Kontrolle. Der FCE spielte überlegt und ruhig den Ball durch seine Reihen. Vor allem das Mittelfeld stand sehr kompakt und jegliche Konter des TSV´s konnten schnellstmöglich geklärt werden. Der TSV hatte allerdings auch noch eine Riesenchance zum Anschlusstreffer. Unstimmigkeiten zwischen Eisdorf Keeper Müller und seinen Vorderleuten sorgte für einen Ballverlust und der TSV Stürmer rannte im spitzen Winkel auf das fast leere Tor zu. Aber anstatt nochmal quer zu legen versuchte der TSV Stürmer es selbst und der Eisdorfer „Baumstamm“ Wode konnte den Ball noch an den Pfosten lenken. Sehr stark von ihm!

Nach dieser Chance hatte der FCE aber wieder die Zügel in der Hand und spielte sich in einen kleinen Rausch. 67.Min. Meißner setzte sich an der Seitenlinie gegen 2 Mann durch. Wenn das nicht schon reicht vernatzte er eben noch 2 weitere und schaffte es mit einer Flanke mit dem linken Fuß die Pille in die Mitte zu bringen. Dort sprintete Stürmer Kriebel heran und köpft zum verdienten 4:0 ??. Wunderbare Aktion!

Nur 4Min später war es dann wieder Meißner der sich bei einem schönen Pass von Hagenbruch bedankte und sich mit seinem 2.Treffer an diesem Tag zum Mann des Spiels machte. 2 Tore 2 Vorlagen besser geht es eigentlich nicht! Weiter so

Aber nicht nur Meißner, die ganze Eisdorfer Mannschaft spielte ein sehr überlegenes Spiel gegen am Ende dann doch verzweifelnde Ebergötzener Spieler.

Die letzten Minuten waren dann eher ein warten auf den Schlusspfiff und so feierte der FCE einen überragenden 5:0 Heimsieg ??????????

Für den FCE spielten:
Müller, Pflugfelder, Wode, Ettig, Hagenbruch, Pilz, Meißner, Riedel, Kriebel, Bohnhorst, Fuchs

Wechsel:
57min. Koch für Fuchs
68.min Agsten für Pflugfelder

#weiterso
#nurderfce

Kommentieren