SV Bernshausen (F) - Frauen

Abgerechnet wird am Ende
Die SG Diemarden-Groß Schneen setzt sich mit Last-Minute-Sieg im Mittelfeld der Tabelle fest Bis wenige Minuten vor Schluss sah es so aus, als würden sich die Ereignisse vom letzten Spieltag wiederholen. Wieder gut gespielt, verdient in Führung gegangen. Wieder nicht nachgelegt und aus dem Nichts den Ausgleich kassiert. Aber diesmal belohnte sich das Team für eine gute Leistung und ein überlegen geführtes Spiel mit dem 2:1 in der 85. Minute durch Faten Bouricha nach schönem Dribbling und Pass von Lea Wiemers. Zu Beginn des Spiels übernahm die SG nach kurzer Abtastphase die Initiative. Waren es zuerst noch viele lange Bälle auf die schnellen Spitzen Bouricha und Reese wurde mit zunehmender Spielzeit die spielstarke Mitte gesucht und von hieraus die Bälle verteilt. Hierdurch konnten mehr Spielerinnen nachrücken. Folgerichtig fiel das 1:0 in der 19. Minute durch Lea Wiemers, die einen Querpass vor dem Strafraum mit halbhohem Schuss aus spitzem Winkel im Tor unterbringen konnte. Von den Angreifern der Bernshäuerinnen ging nur sporadisch Gefahr aus. Meist konnten diese Angriffe durch die Abwehr um die aufmerksame Paula Zbelewski im Überzahlspiel entschärft werden. Die wenigen platzierten Schüsse aus der Entfernung hielt Torfrau Henrike Hofmeister sicher. Zur Pause hätte wieder mehr als ein mageres 1:0 zu Buche stehen müssen. Nach der Pause wieder dasselbe Bild, die SG schließt die Angriffe nicht konsequent ab, die Gäste sind im Angriff zu harmlos. So musste ein Freistoß aus mehr als 30 m Entfernung für Gefahr sorgen. Leider schlug der Ball auch im Dreieck ein. Liessen die Gastgeberinnen letztes Wochenende noch die Köpfe hängen, so hatten sie diesmal die Moral und die Kraft das Spiel noch zu drehen.
weiter »
Vermarktung: