JSG Schöningen (B) - B-Junioren

U17 siegt souverän in Schöningen -- Tabellenführung verteidigt!
von Jan-Philipp Brömsen Ins schöne Elmstadion nach Schöningen führte die Reise für das zweite Auswärtsspiel der U17 des I.SC 05. Nach dem eher mäßigen Auftritt in der Vorwoche im Lokalderby gegen Sparta Göttingen wollte das Team der Trainer Brömsen/Portwich an die zuvor guten Leistungen anknüpfen und die Tabellenführung der Landesliga verteidigen. Personell gab es einige Ausfälle, die jedoch aufgrund des breiten Kaders kompensiert werden konnten. Vor ca. 50 Zuschauern begannen die 05er auf dem sehr gut bespielbaren Rasen drückend überlegen und erspielten sich bereits in den ersten Minuten einige gute Torchancen. Das gezielte Angriffspressing lag den Gastgebern nicht und sie kamen ihrerseits überhaupt nicht ins Spiel. Die erste Topchance hatte Justin Taubert nach einer tollen Kombination über die rechte Seite und einem Traumpass von Hogreve -- der Flachschuss streifte knapp am linken Torpfosten vorbei. Es fehlte noch die letzte Konsequenz im Abschluss – das war bis dato in einer einseitigen Partie der einzige Vorwurf an die Schwarz-Gelben. Nach einer der zahlreichen Ecken konnte dann aus 4 Metern Patrick Jühne per Flachschuss das völlig verdiente und überfällige 1:0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Die Gastgeber kamen mit viel Dampf aus der Pause, jedoch lies die souveräne Defensive um Kapitain Robin Hartwig praktisch nichts zu. Immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen über das technisch starke Mittelfeld gab es weitere gute Aktionen. In der 60. Minute konnte der eingewechselte Peter Fabisch per Kopf die Vorentscheidung für die 05er erzielen. Schöningen konzentrierte sich mittlerweile mehr auf die Entscheidungen des guten Schiedsrichters Brodmann (Helmstedt) anstatt noch einmal ernsthaft dagegen zu halten. Im Gegenteil: 6 gelbe Karten, eine Zeitstrafe und eine berechtigte rote Karte nach Foul an Taubert waren die Folge. Allerdings gab es unverständlicherweise genau in dieser hektischen Phase des Spieles zwei sehr gute Torchancen für die Gastgeber, die durch fehlende Grundordnung entstanden. Hier hätte das Spiel noch einmal eng werden können. Doch die Schöninger Stürmer vergaben kläglich. Festzuhalten ist, dass dies in 80 Minuten die einzigen Torchancen für Schöningen waren. Die U17 kam durch die jetzt vorhandenen Räume nach dem Platzverweis zu weiteren Chancen, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Jakob Synofzik konnte mit einem „Flatterball“ aus 22 Metern durch seinen ersten Saisontreffer den 3:0-Endstand besiegeln. Trainerstimme: „Wir machen in der frühen Phase der Saison schon sehr viel richtig. Die erste Halbzeit hat mir richtig gut Gefallen – insbesondere wie wir durch das Pressing den Gegner nicht ins Spielen haben kommen lassen. Allerdings müssen wir solche Spiele früher entscheiden, weil wir uns sehr viele Torchancen herausarbeiten. Jetzt gilt es bis zur Winterpause weiterhin konzentriert zu agieren und die nötigen Punkte einzufahren“
U17 siegt souverän in Schöningen -- Tabellenführung verteidigt!
von Jan-Philipp Brömsen Ins schöne Elmstadion nach Schöningen führte die Reise für das zweite Auswärtsspiel der U17 des I.SC 05. Nach dem eher mäßigen Auftritt in der Vorwoche im Lokalderby gegen Sparta Göttingen wollte das Team der Trainer Brömsen/Portwich an die zuvor guten Leistungen anknüpfen und die Tabellenführung der Landesliga verteidigen. Personell gab es einige Ausfälle, die jedoch aufgrund des breiten Kaders kompensiert werden konnten. Vor ca. 50 Zuschauern begannen die 05er auf dem sehr gut bespielbaren Rasen drückend überlegen und erspielten sich bereits in den ersten Minuten einige gute Torchancen. Das gezielte Angriffspressing lag den Gastgebern nicht und sie kamen ihrerseits überhaupt nicht ins Spiel. Die erste Topchance hatte Justin Taubert nach einer tollen Kombination über die rechte Seite und einem Traumpass von Hogreve -- der Flachschuss streifte knapp am linken Torpfosten vorbei. Es fehlte noch die letzte Konsequenz im Abschluss – das war bis dato in einer einseitigen Partie der einzige Vorwurf an die Schwarz-Gelben. Nach einer der zahlreichen Ecken konnte dann aus 4 Metern Patrick Jühne per Flachschuss das völlig verdiente und überfällige 1:0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Die Gastgeber kamen mit viel Dampf aus der Pause, jedoch lies die souveräne Defensive um Kapitain Robin Hartwig praktisch nichts zu. Immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen über das technisch starke Mittelfeld gab es weitere gute Aktionen. In der 60. Minute konnte der eingewechselte Peter Fabisch per Kopf die Vorentscheidung für die 05er erzielen. Schöningen konzentrierte sich mittlerweile mehr auf die Entscheidungen des guten Schiedsrichters Brodmann (Helmstedt) anstatt noch einmal ernsthaft dagegen zu halten. Im Gegenteil: 6 gelbe Karten, eine Zeitstrafe und eine berechtigte rote Karte nach Foul an Taubert waren die Folge. Allerdings gab es unverständlicherweise genau in dieser hektischen Phase des Spieles zwei sehr gute Torchancen für die Gastgeber, die durch fehlende Grundordnung entstanden. Hier hätte das Spiel noch einmal eng werden können. Doch die Schöninger Stürmer vergaben kläglich. Festzuhalten ist, dass dies in 80 Minuten die einzigen Torchancen für Schöningen waren. Die U17 kam durch die jetzt vorhandenen Räume nach dem Platzverweis zu weiteren Chancen, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Jakob Synofzik konnte mit einem „Flatterball“ aus 22 Metern durch seinen ersten Saisontreffer den 3:0-Endstand besiegeln. Trainerstimme: „Wir machen in der frühen Phase der Saison schon sehr viel richtig. Die erste Halbzeit hat mir richtig gut Gefallen – insbesondere wie wir durch das Pressing den Gegner nicht ins Spielen haben kommen lassen. Allerdings müssen wir solche Spiele früher entscheiden, weil wir uns sehr viele Torchancen herausarbeiten. Jetzt gilt es bis zur Winterpause weiterhin konzentriert zu agieren und die nötigen Punkte einzufahren“
Vermarktung: