Zuschauerbericht verfasst von: Thomas Haake

05.06.2018

U23 verliert ersatzgeschwächt 1:2 gegen den SC Hainberg III

Zuschauerbericht

Ich treffe Spielertrainer Timo Jesswein nach dem Spiel in der Vereinsgaststätte. Er wirkt etwas geknickt. Dann zeigt er mir die Passmappe und blättert ein Dutzend Spielerpässe vor meinen Augen durch. 12 Spieler, die zur heutigen Partie nicht zur Verfügung standen. „Angesichts der akuten Personalnot müssen wir mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Immerhin konnten wir das Match gegen den aktuellen Tabellenführer im 2. Durchgang lange Zeit offen gestalten“ resümiert er die vergangenen 90 Minuten.

Es war in der Tat schwierig ein konkurrenzfähiges Team auf den Rasen zu bekommen. Mit 3 A-Jugendlichen und
2 Spielern der 3. Mannschaft gelang dies aber besser als erwartet und mit etwas Glück wäre sogar 1 Punkt für die U23 drin gewesen.

Dabei ging die Partie furios los: Bereits nach 1:20 Minute zeigte der Referee zur Überraschung aller auf den Punkt. Bei einem handelsüblichen Luftkampf im Strafraum hatte er ein Foul gesehen. Den folgenden Strafstoß aber konnte Gianluca Heinisch im Kasten der U23 parieren.

2 Minuten später war es auf der anderen Seite Niklas Fleck, der einen von Dennis Becker getretenen Eckstoß per Kopf auf das Gäste-Tor katapultierte, den aber ein Hainberger am kurzen Pfosten von der Linie kratzte.

In der 12. Minute ging der Gast aus Hainberg in Führung: Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wird das Leder aus einer unübersichtlichen Strafraumsituation heraus irgendwie über die Linie befördert (Torschütze: Christopher Manns).

Diese Führung hatte in einer im weiteren Verlauf an Höhepunkten armen Partie zur Halbzeitpause bestand. Aufgrund der besseren Spielanlage und auch der größeren Torgefahr durchaus verdient.


Im 2. Durchgang kam die U23 des TuSpo deutlich besser ins Spiel und gestaltete die Partie lange Zeit auf Augenhöhe. Einen blitzsauber vorgetragenen Angriff mit tollem finalen Pass von Christopher Hayn auf Joshua König brachte den Ausgleich in der 57. Minute. Der SC Hainberg schlug aber postwendend zurück und kam 2 Minuten später mit langem Ball durch die Mitte (wie schon so häufig in dieser Saison) zur erneuten Führung (59. Lasse Bahnsen).

Die U23 hielt weiterhin dagegen, konnte über lange Zeit der 2. Hälfte sogar leichte Feldvorteile aufweisen, scheiterte aber in 2 aussichtsreichen Situationen am Keeper der Gäste, der einen direkten Freistoß in der 62. parierte und bei einer weiteren TuSpo-Gelegenheit im Herauslaufen den Winkel für König zum Torerfolg unmöglich machte (68.).

In der letzten Viertelstunde schwanden die Kräfte bei schwülem Wetter auf beiden Seiten. In dieser Phase war der SC Hainberg einem Kontertor aber näher als die Gimter dem Ausgleich. Etwas Pech hatten die Gastgeber kurz vor Schluss, als ein Hainberger Akteur dem Gimter König im Strafraum auf dem Fuß stand, der mögliche Pfiff aber ausblieb. Am Ende blieb es beim letztlich verdienten 2:1 Erfolg des Tabellenführers.


Ein abschließender Gruß geht an den Spielleiter Wolfgang Rübenach, der sein letztes Match als Referee leitete und in den Schiedsrichter-Ruhestand geht. Der TuSpo wünscht alles Gute! Sicherlich wird man sich auch weiterhin auf den hiesigen Sportplätzen begegnen.




Startelf U23: Gianluca Heinisch (TW); Marcel Apel, Timo Jesswein, Torben Drüke, Leander Teichmann; Dario Brkic, Dennis Becker, Niklas Fleck, Levi Kletetzka, Joshua König, Christopher Hayn

Bank: Florian Blaskura, Tobias Rudolph, Rene Freitag, Ali Agha Hosseini


Kommentieren

Aufstellungen

TuSpo Weser-Gimte U23

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SC Hainberg III

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)