FSG Hattorf/Osterode (F) - Frauen

Niederlage zu hoch
Mit einem schmerzhaften Fehlstart begann am Sonntag die Rückrunde für die Landesligadamen des FC Eisdorf. Nach dem letzten Testspiel und Sieg gegen die Oberligadamen vom ESV RW Göttingen (3-2) war man doch optimistisch zum Tabellendritten, dem TSV Barmke gereist. Mit leicht geschwächtem Kader der Eisdorferinnen begann die Partie doch ausgeglichen. Die Gastgeberinnen brachten teilweise eine unnötige Härte ins Spiel, die in der 6 Min. schon die erste dunkelgelbe Karte nach sich zog.  In der 13 Min. dann der erste Paukenschlag, nach einer Barmker Ecke fälscht eine Eisdorferin  das Leder unhaltbar ab und so landet der Ball im eigenen Netz (1-0). In den nächsten 30 Min. spielen beide Mannschaften auf Augenhöhe, aus Sicht der FC Damen war wieder der letzte Abschluss das Problem. Das Runde muss bekanntlich ins Eckige und das klappte einfach nicht. Kurz vor der Pause, in der 41 Min. nutzten die Barmker einen Konter nach einer Eisdorfer Ecke gnadenlos aus und machten so das 2-0. Auch in punkto gelbe Karten hatten die Gastgeberinnen die Nase mit 3-1 vorne (plus Verwarnung der Trainerin). Mit erhobenem Haupt kam man aus der Kabine und wollte nun Schadensbegrenzung betreiben. Dies war nur nicht von langer Dauer. In der 52 Min. ein Freistoß für Barmke aus ca. 20m der im Netz der Eisdorfer zappelt (3-0). In der 55 und 58 Min. machen die Barmkerinnen den Sack zu und schrauben das Ergebnis auf 5-0 in die Höhe. In 6 Min. 3 Tore kassieren, das zehrt und man kann nur sagen Hut ab das man sich danach wieder gefangen hat und nicht gänzlich aufgab, ja sogar weiter spielte wie in der ersten Hälfte. Es ist schon schmerzlich so eine Niederlage einzustecken aber bei den vielen Neuzugängen in der Pause muss man auch erst einmal zusammen finden. Am kommenden Sonntag geht es dann zum Tabellenletzten nach Gr. Lafferde.
Vermarktung: