SV Gifhorn - Landesliga Braunschweig (Frauen) - Frauen

Eisdorfer Damen in Gifhorn mit 3 Punkten
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison 2014/15 für die Damen des FC Eisdorf reiste man am Sonntagmorgen zum SV Gifhorn. Leider zog sich auch in dieser Partie der rote Faden der Ausfälle durch den Eisdorfer Kader, so dass man auf einige Stammspielerinnen verzichten musste. Trainergespann Lange/Jansen forderte von jeder einzelnen Spielerin 100% und eine entschlossene Mannschaftsleistung um die 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. So beginnen die Eisdorferinnen nach 5 Min. auch gleich mit einem guten Abschluss von Franziska Gross, leider noch am Tor vorbei. Noch einmal 5 Min. vergehen bis der Ball zu Vinja Hannig gespielt wird, Sie zieht aus ca. 25 m ab und platziert so den Ball unhaltbar im Netz der Gastgeber, somit 1-0 (10 Min.) für den FC. Nach dem Führungstreffer war es daher für die Trainer Lange/Jansen unverständlich das die Eisdorferinnen Ihr Spiel aus der Hand gaben und damit den Damen des SV mehrfach ermöglichten gefährlich vor das eigene Tor zu kommen. Lediglich der Eisdorfer Torfrau Satiye Calgam war es in der 30, 35 und 44 Minute zu verdanken das die Null zur Halbzeit stand. Aufwachen hieß das Stichwort in der Halbzeitpause, sonst wird das nix mit den 3 Punkten, so Trainer Lange. Die zweite Hälfte begann wie die erste, in der 50 Min. eine Ecke von Vinja Hannig auf den Kopf von Nadine Neumann, das Leder fliegt leider um Zentimeter am Tor vorbei. Nach dieser Aktion war es erstmal wieder vorbei mit dem Aufwachen, denn von nun ab spielte sich alles in der Hälfte der Eisdorferinnen ab. Auch in dieser Phase war es mehrfach die Torhüterin des FC die Ihre Damen in Führung hielt. Dann die 70 Min. die Gifhorner haben sich schon fast in der Hälfte der FC Damen festgebissen, da ist es ein Konter von Nadine Neumann auf Charlene Ritter die dann zum 2-0 trifft. Aufatmen aus Sicht der Trainer und ein paar mitgereister FC Fans. In den letzten 20 Min. fand man zwar nicht wieder zu der 100% Leistung zurück aber man hatte die Gifhorner zumindest unter Kontrolle. Am Ende ein doch eher glückliches 2-0 für den FC, denn die Damen vom SV Gifhorn hatten in vielen Phasen des Spiels den Ausgleich oder mehr zum Greifen nah
Vermarktung: