Sparta Göttingen (B) - B-Junioren

U17 1. SC 05 -- Tabellenführung trotz schwachem Spiel gefestigt
Die zahlreichen Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion sahen keinen guten Auftritt der U17 des 1. SC Göttingen 05 im Lokalderby gegen die U17 von Sparta Göttingen. Trotz des 5:0 konnte der Tabellenführer der Landesliga Braunschweig nicht überzeugen. Nur 10 Tage nach dem 10:1 im Bezirkspokal gelang es den Schwarz-Gelben nicht, ihre deutliche Überlegenheit in den gesamten 80 Minuten in Tore umzusetzen. Sparta stand insbesondere in der ersten Halbzeit nur tief und die 05er fanden keine Mittel, diese massive Abwehr zu überwinden. Wenig Laufbereitschaft, einfallsloses Spiel durch die Mitte und eine sehr hohe Fehlpassquote sorgten für einen nur mageren 1:0-Halbzeitstand. Die Führung besorgte Justin Taubert in der 19. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus zentraler Position 18 Meter vor dem Tor. Nach einer heftigen und direkten Ansprache in der Pause konnte Trainer Brömsen zunächst nur eine leichte Verbesserung im Spiel seiner Mannschaft feststellen. An diesem Tag gelang es einfach nicht, das gewohnte, starke Passspiel und das agressive Pressing aufziehen. Ein positiver Lichtblick war das Comeback von Abwehrchef Mathis Bockelmann nach monatelanger Verletzungspause zu Beginn der zweiten Halbzeit. Dadurch konnte Trainer Brömsen Robin Hartwig aus der Abwehr auf die Sechserposition beordern und das Spiel dadurch etwas schneller in der Vorwärtsbewegung gestalten. Mathis Bockelmann war es dann auch, der mit einem Kopfball nach Ecke von Robin Hartwig für das lang ersehnte 2:0 sorgte. Nach dem Comeback-Treffer von Bockelmann war das Spiel dann etwas einfacher für die 05er. Sparta machte ein wenig auf und stand nicht mehr so tief. Die Gastgeber konnten in der Folge noch auf 5:0 erhöhen -- 3:0 Vijeh Talwar (62.), 4:0 Daniel Jühne 68., 5:0 Yannick Hogreve (75.). Allerdings wurden eine Reihe hochkarätiger Chancen aufgrund fehlender Konzentration nicht genutzt. Am Ende stand ein glanzloser Pflichtsieg, der leider mehr Schatten als Licht offenbahrte. Jetzt gilt es in der kommenden Trainingswoche richtig Gas zu geben und am Samstag in Schöningen zu zeigen, dass man zurecht Tabellenführer ist.
U17 1. SC 05 -- Tabellenführung trotz schwachem Spiel gefestigt
Die zahlreichen Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion sahen keinen guten Auftritt der U17 des 1. SC Göttingen 05 im Lokalderby gegen die U17 von Sparta Göttingen. Trotz des 5:0 konnte der Tabellenführer der Landesliga Braunschweig nicht überzeugen. Nur 10 Tage nach dem 10:1 im Bezirkspokal gelang es den Schwarz-Gelben nicht, ihre deutliche Überlegenheit in den gesamten 80 Minuten in Tore umzusetzen. Sparta stand insbesondere in der ersten Halbzeit nur tief und die 05er fanden keine Mittel, diese massive Abwehr zu überwinden. Wenig Laufbereitschaft, einfallsloses Spiel durch die Mitte und eine sehr hohe Fehlpassquote sorgten für einen nur mageren 1:0-Halbzeitstand. Die Führung besorgte Justin Taubert in der 19. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus zentraler Position 18 Meter vor dem Tor. Nach einer heftigen und direkten Ansprache in der Pause konnte Trainer Brömsen zunächst nur eine leichte Verbesserung im Spiel seiner Mannschaft feststellen. An diesem Tag gelang es einfach nicht, das gewohnte, starke Passspiel und das agressive Pressing aufziehen. Ein positiver Lichtblick war das Comeback von Abwehrchef Mathis Bockelmann nach monatelanger Verletzungspause zu Beginn der zweiten Halbzeit. Dadurch konnte Trainer Brömsen Robin Hartwig aus der Abwehr auf die Sechserposition beordern und das Spiel dadurch etwas schneller in der Vorwärtsbewegung gestalten. Mathis Bockelmann war es dann auch, der mit einem Kopfball nach Ecke von Robin Hartwig für das lang ersehnte 2:0 sorgte. Nach dem Comeback-Treffer von Bockelmann war das Spiel dann etwas einfacher für die 05er. Sparta machte ein wenig auf und stand nicht mehr so tief. Die Gastgeber konnten in der Folge noch auf 5:0 erhöhen -- 3:0 Vijeh Talwar (62.), 4:0 Daniel Jühne 68., 5:0 Yannick Hogreve (75.). Allerdings wurden eine Reihe hochkarätiger Chancen aufgrund fehlender Konzentration nicht genutzt. Am Ende stand ein glanzloser Pflichtsieg, der leider mehr Schatten als Licht offenbahrte. Jetzt gilt es in der kommenden Trainingswoche richtig Gas zu geben und am Samstag in Schöningen zu zeigen, dass man zurecht Tabellenführer ist.
weiter »
Vermarktung: