SVG Einbeck (A) - Kreisliga (A-Junioren) - A-Junioren

Ansprechpartner

Marcel Haubold

Fortuna´s A-Junioren erledigen Ihre Hausaufgaben mit einem 6:0 (2:0) im Nachholspiel vs. SVG Einbeck
"Was lange währt, wird endlich gut" bzw. in unserem endlich gespielt. Nach zwei Absagen der Einbecker im letzten Jahr mussten wir gestern um 19:30 Uhr auf unserem Hartplatz das Nachholspiel antreteten. Die Vorzeichen standen gut, den wir hatten alle Mann an Bord und das Geläuf war für diese Jahreszeit auch in einem guten Zustand. Wir legten einen Traumstart hin. Langer Ball aus dem Mittelfeld Richtung Einbecker Tor, der Gäste Keeper kann den Ball eigentlich locker aufnehmen, aber Malandrino setzt energisch nach, so dass der Einbecker Torwart den Ball versucht weg zuschlagen, dies aber misslingt, weil er Malandrino abschießt und der Ball dadurch ins Tor zum 1:0 trudelt. Wir wollten ein schnelles Tor, was uns damit gelungen ist, um mehr Ruhe ins Spielgeschehen zu bekommen. Es war dann der erwartete Spielverlauf. Wir hatten sehr viel Ballbesitz und die Gäste beschränkten sich auf das Kontern. In der 10.Min. hatten wir dann eine weitere die dicke Torchance. Wrobel setzt prima über links durch, spielt den Ball in die Mitte, wo Durmus das Leder eigentlich schon hätte versenken müssen, der Ball dann irgendwie überraschend vor die Füße von Malandrino springt und dieser über das Tor schießt. In der Folge entwickelte sich immer wieder das selbe Bild. Wir bauten immer wieder Angriffe in Richtung Einbecker Tor auf, diese aber das sehr geschickt machten und die Räume extrem eng zu stellten. Wenn es aber aus dem Spiel manchmal nicht klappt, dann muss eben mal ein Standard her. In der 23.Min. Ecke von rechts Wrobel bringt die Kugel perfekt in den Sechzehner, wo Alagöz zum 2:0 einköpft. Im Anschluss machten wir uns das Leben selber schwer, weil wir die Außenpositionen überhaupt nicht besetzt haben und immer durch die Mitte der Gäste wollten, wo es viel zu eng war. Die Gäste machten das dann bis zur Pause ganz ordentlich und hielten das Ergebnis mit 0:2 aus Ihrer Sicht in Grenzen. Halbzeitstand 2:0 Mit deutlichen Worten in der Halbzeitansprache und drei Wechseln ging es dann in die 2.Halbzeit. Wir spielten deutlich schneller und druckvoller in den Angriffen. Erspielten uns Chancen über Chancen, die allesamt verballert wurden. Bis zur 63.Min. als Suckel energisch einem langen Ball nachläuft und nur per Foul vom Gäste Keeper gestoppt werden konnten. Fällige Entscheidung Foulelfmeter. Malandrino schnappt sich das Leder und vollendet sicher zum vorentscheideden 3:0. Das Spiel war nun gelaufen, obgleich die Gäste weiter saubere Abwehrarbeit leisteten und sich nicht aufgaben. In Schlussviertelstunde verließen den Einbeckern dann ihre Kräfte. 80.Min. Alagöz sich gekonnt auf der rechten Seite durch und legt quer auf den heranstürmenden Malandrino, der mit seinem dritten Treffer das 4:0 erzielt. Und es ging weiter, Suckel setzt nach einem Konter per Traumpass, den über rechts heranflitzenden Adanir in Szene, der mit einem tollen Tor, das 5:0 markiert. Den Schlusspunkt setzte dann in der 89.Min. wiederum Malandrino mit seinem 4 Treffer in diesem Spiel. Scheiermann bedient Malandrino an der Strafraum-grenze und dieser schlenzt das Leder über den Keeper zum 6:0 ins Tor. Endstand 6:0 Fazit: Es war für uns kein leichtes Spiel in der Woche, auf dem Hartplatz und um eine relativ späte Uhrzeit. Umso mehr freut es uns, dass wir das Spiel positiv gestalten konnten und wir unsere Hausaufgaben gut gemeistert haben. Wichtig war für uns, dass wir das Spiel gewinnen und die Tabellenführung weiter ausbauen können. MSG E.Spissak
Fortuna´s A-Junioren erledigen Ihre Hausaufgaben mit einem 6:0 (2:0) im Nachholspiel vs. SVG Einbeck
"Was lange währt, wird endlich gut" bzw. in unserem endlich gespielt. Nach zwei Absagen der Einbecker im letzten Jahr mussten wir gestern um 19:30 Uhr auf unserem Hartplatz das Nachholspiel antreteten. Die Vorzeichen standen gut, den wir hatten alle Mann an Bord und das Geläuf war für diese Jahreszeit auch in einem guten Zustand. Wir legten einen Traumstart hin. Langer Ball aus dem Mittelfeld Richtung Einbecker Tor, der Gäste Keeper kann den Ball eigentlich locker aufnehmen, aber Malandrino setzt energisch nach, so dass der Einbecker Torwart den Ball versucht weg zuschlagen, dies aber misslingt, weil er Malandrino abschießt und der Ball dadurch ins Tor zum 1:0 trudelt. Wir wollten ein schnelles Tor, was uns damit gelungen ist, um mehr Ruhe ins Spielgeschehen zu bekommen. Es war dann der erwartete Spielverlauf. Wir hatten sehr viel Ballbesitz und die Gäste beschränkten sich auf das Kontern. In der 10.Min. hatten wir dann eine weitere die dicke Torchance. Wrobel setzt prima über links durch, spielt den Ball in die Mitte, wo Durmus das Leder eigentlich schon hätte versenken müssen, der Ball dann irgendwie überraschend vor die Füße von Malandrino springt und dieser über das Tor schießt. In der Folge entwickelte sich immer wieder das selbe Bild. Wir bauten immer wieder Angriffe in Richtung Einbecker Tor auf, diese aber das sehr geschickt machten und die Räume extrem eng zu stellten. Wenn es aber aus dem Spiel manchmal nicht klappt, dann muss eben mal ein Standard her. In der 23.Min. Ecke von rechts Wrobel bringt die Kugel perfekt in den Sechzehner, wo Alagöz zum 2:0 einköpft. Im Anschluss machten wir uns das Leben selber schwer, weil wir die Außenpositionen überhaupt nicht besetzt haben und immer durch die Mitte der Gäste wollten, wo es viel zu eng war. Die Gäste machten das dann bis zur Pause ganz ordentlich und hielten das Ergebnis mit 0:2 aus Ihrer Sicht in Grenzen. Halbzeitstand 2:0 Mit deutlichen Worten in der Halbzeitansprache und drei Wechseln ging es dann in die 2.Halbzeit. Wir spielten deutlich schneller und druckvoller in den Angriffen. Erspielten uns Chancen über Chancen, die allesamt verballert wurden. Bis zur 63.Min. als Suckel energisch einem langen Ball nachläuft und nur per Foul vom Gäste Keeper gestoppt werden konnten. Fällige Entscheidung Foulelfmeter. Malandrino schnappt sich das Leder und vollendet sicher zum vorentscheideden 3:0. Das Spiel war nun gelaufen, obgleich die Gäste weiter saubere Abwehrarbeit leisteten und sich nicht aufgaben. In Schlussviertelstunde verließen den Einbeckern dann ihre Kräfte. 80.Min. Alagöz sich gekonnt auf der rechten Seite durch und legt quer auf den heranstürmenden Malandrino, der mit seinem dritten Treffer das 4:0 erzielt. Und es ging weiter, Suckel setzt nach einem Konter per Traumpass, den über rechts heranflitzenden Adanir in Szene, der mit einem tollen Tor, das 5:0 markiert. Den Schlusspunkt setzte dann in der 89.Min. wiederum Malandrino mit seinem 4 Treffer in diesem Spiel. Scheiermann bedient Malandrino an der Strafraum-grenze und dieser schlenzt das Leder über den Keeper zum 6:0 ins Tor. Endstand 6:0 Fazit: Es war für uns kein leichtes Spiel in der Woche, auf dem Hartplatz und um eine relativ späte Uhrzeit. Umso mehr freut es uns, dass wir das Spiel positiv gestalten konnten und wir unsere Hausaufgaben gut gemeistert haben. Wichtig war für uns, dass wir das Spiel gewinnen und die Tabellenführung weiter ausbauen können. MSG E.Spissak
weiter »
Vermarktung: