MTV Markoldendorf (F) - Landesliga Braunschweig (Frauen) - Frauen

Mühsamer Pflichtsieg gegen dasTabellenschlusslicht
SG Diemarden-Groß Schneen mit 2:1-Heimsieg gegen den MTV Markoldendorf In einem Spiel auf mäßigem Niveau besiegte die SG DGS den Tabellenletzten, bekleckerte sich dabei in der zweiten Halbzeit aber nicht mit Ruhm. Von Beginn der 1. Halbzeit an übernahm das Heimteam die Initiative und spielte überlegen Richtung Markoldendorfer Tor. Die sich bietenden Chancen gegen die teilweise hart einsteigenden Gäste wurden aber nicht genutzt. Alena Ringleb mit zwei sehenswerten Direktabnahmen, sowie Rabea Reese mit einer couragierten Einzelleistung scheiterten an der dichten Abwehr des MTV oder der Torfrau, Distanzschüsse von Michaela Höhl und Paula Zbelewski strichen knapp über das Tor. Nach einer Ecke in der 30. Minute fiel dann das überfällige Führungstor. Marie Otto köpfte auf den kurzen Pfosten, den Abpraller konnte Carina Pietsch aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Nur fünf Minuten später erhöhte Michaela Höhl mit einem Solo an der Grundlinie zum verdienten 2:0. Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends. Zwar beherrschte die SG in den ersten 20 Minuten den Gegner, konnte aber wieder die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Dann ließen auf Seiten des Heimteams die Laufbereitschaft und die Passgenauigkeit nach, was dem Gegner zu vielen Balleroberungen verhalf. Das Fußballspielen wurde weitestgehend eingestellt. So bauten die Damen aus dem Süden Göttingens den Gegner auf, der sich eigentlich schon aufgegeben hatte. In der 86. Minute kamen die Markoldendorferinnen durch einen klaren Strafstoß wieder ins Spiel und die letzten 4 Minuten plus 2 Minuten Nachspielzeit zitterten die Spielerinnen der SG den Sieg über die Zeit.
« zurück
Vermarktung: