Völlig unnötige Niederlage
Die erste bittere Niederlage der noch recht jungen Saison mussten die Damen des FC Eisdorf am Sonntag in Upen schlucken. Als Favorit ging man gegen den Tabellenletzten in die Partie aber schon bald zeigten sich die Gastgeberinnen mit einer den FC Eisdorf Damen entschlosseneren Leistung. Nach der 1-4 Niederlage der Upenerinnen am Freitag wollte man die 3 Punkte diesmal nicht so leicht aus den Händen geben. Würde man ein Spiel nach Ballbesitz entscheiden, hieße der Sieger heut FC Eisdorf aber nur den Ball halten und nicht in die Maschen der Gegners zu platzieren ist bekanntlich nicht der Sinn eines Fußballspieles. Leider war es heute genauso eine Partie. Die Damen vom FC nutzten einfach Ihre Chancen nicht, was sich nach 90 Min. bitter rächen sollte. In der 13 Min. bringt Josefine Storck den Ball per Freistoß in den 16er der Upenerinnen, hier ist es Nadine Neumann die per Kopf versucht das Runde ins Eckige zu platzieren, knapp drüber. Schon in der 17 Min. ist es wieder Josefine Storck die das Leder aus ca. 30m mit einem satten Schuss aufs Tor bringt, die Torfrau aus Upen klärt zur Ecke. Franziska Gross schießt in der 20 Min. einen Freistoß aus etwa 18m. zwar über die Mauer der Upenerinnen aber leider auch über das Tor. Fünf Minuten (25) später, wieder ein Freistoß aus ähnlicher Position, diesmal durch Josefine Storck aber auch diesmal keine Gefahr für die Upener Torfrau. In der 30 Min. ist es Nadine Neumann die mal einen Abschluss von der Seite auf den Kasten der Gastgeberinnen zu Ende bringt, knapp am Pfosten vorbei. Zur Halbzeit also ein 0-0. In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild. 63 Min. Freistoß aus 17m, übers Tor. 64 Min. Charlene Ritter aus spitzem Winkel aufs Tor, Außennetz. 70 Min. Cora Gande flankt den Ball von links auf das Tor. 74 Min. Nadine Neumann scheitert an der Torfrau aus Upen. Zwischenzeitlich forderten die Eisdorferinnen nach einem Handspiel im Upener Strafraum einen Elfmeter aber die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. In den letzten 10 Min. kamen dann aber die Upenerinnen zu Ihren Abschlüssen. In der 80 und 81 Min. landet der Ball jeweils auf der Latte des Eisdorfer Tors. Denise Gemende kratzt sozusagen in der 89 Min. das Leder noch einmal von der Torlinie und hält die Null. Nach einem, aus Eisdorfer Sicht zweifelhaften Foul im eigenen Strafraum, zeigt Schiri Khalaf auf den Punkt. Upen verwandelt diesen Elfmeter zum 1-0, gewinnt damit die Partie und ihr erstes Spiel der Saison. Bitter bitter für die FC Damen, hatte man doch viele Chancen und auch ein paar gute Abschlüsse, nur leider heut viel Pech und vielleicht nicht den richtigen Willen diese Partie zu gewinnen. Upen verteidigte gut und mit den Auswechselungen in der 65 und 85 Min. wurde Ihr Spiel merklich druckvoller und entschlossener. Eisdorf muss sich nun bis zum kommenden Samstag von der Niederlage erholen, denn dann kommt es zum Derby gegen die Damen von VFL 08 Herzberg.
Vermarktung: