Niedersachsenpokal

Zieht die SVG in die Runde der letzten acht Mannschaften ein?

01. September 2021, 13:12 Uhr

Szene aus dem Punktspiel im Vorjahr. Auch ein Elfmeterschießen wäre möglich

Am Mittwoch-Abend steigt auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg das Achtelfinal-Spiel im Niedersachsenpokal zwischen den Oberligisten SVG Göttingen und BW Schwalbe Tündern. Der Sieger der Partie zieht in die Runde der letzten acht Mannschaften ein. Am Ende des Wettbewerbs gehört der Sieger zu den Teams, die im kommenden Sommer auf einen attraktiven Gegner in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals hoffen dürfen. Anstoß der Partie ist 19:00 Uhr.

Bisher trafen die Teams erst einmal aufeinander. Im Punktspiel der abgebrochenen Vorsaison siegte der Gast im Oktober des vergangenen Jahres in einer dramatischen Partie mit 4:3 durch einen Treffer in der Nachspielzeit, nachdem die SVG in der 86. Minute den Ausgleich erzielen konnte. Spielbericht auf Gökick. Es wird dementsprechend eine Partie auf Augenhöhe erwartet. Tündern belegt mit vier Punkten aus drei Spielen aktuell Platz sechs in der Oberliga. Zum Start gewann Tündern in Gifhorn mit 4:0, am zweiten Spieltag verlor das Team beim MTV Wolfenbüttel mit 0:1. In der dritten Partie teilte es sich die Punkte mit dem 1. FC Germania Egestorf-Langreder (1:1). 


Das Spiel findet wegen der Dunkelheit und des Flutlichtes auf dem Kunstrasenplatz statt.

Bisher stehen im Viertelfinale: TuS BW Lohne, SV Arminia Hannover, VfL Oldenburg und Kickers Emden.

Kommentieren
Vermarktung: