04.04.2018

Wo steigt das Endspiel?

Krombacher Niedersachsenpokal: Finalort wird am 7. April ausgelost

Die Finalstätte für das Endspiel um den Krombacher Niedersachsenpokal wird am 7. April anlässlich der Sitzung des Verbandsspielausschusses in Barsinghausen ausgelost (ab 9.30 Uhr). Dies gab der Vorsitzende des NFV-Spielausschusses, Jürgen Stebani, bekannt. Die Entscheidung per Los wird notwendig, da sowohl der SSV Jeddeloh II als auch Finalgegner Drochtersen/Assel, der sich gestern Abend nach 90 torlosen Minuten mit 7:6 nach Elfmeterschießen gegen den VfL Osnabrück durch setzte, in der derselben Spielklasse spielen (Regionalliga Nord) und beide Vereine gerne die Gastgeberrolle für das Finale übernehmen möchten. Laut Ausschreibung wird das Endspiel immer beim klassentieferen Verein ausgetragen. Es sei denn, beide Klubs einigen sich auf einen Heimrechttausch wie im vergangenen Jahr der Lüneburger SK Hansa und der VfL Osnabrück.

Das Endspiel um den Krombacher Niedersachsenpokal ist eingebettet in den „Finaltag der Amateure“, der am Pfingstmontag, 21. Mai, ausgetragen wird. Die ARD überträgt in drei Konferenzschaltungen alle Pokalendspiele der 21 DFB-Landesverbände live. In welcher Konferenzschaltung Austragungsort noch offen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren