06.03.2017

Weender erringen einen Punkt in Braunschweig

Landesliga: BSC Acosta – SCW Göttingen 2:2 (2:2)

Der SCW Göttingen ist mit einem Punkt im Gepäck vom Auswärtsauftritt beim Braunschweiger SC Acosta zurück nach Göttingen gekehrt. Auf dem tiefen Boden des Konrad-Koch-Stadions sahen die Zuschauer ein kampfbetontes Spiel mit einem verdienten Ergebnis. Das Team aus dem Norden Göttingens war ersatzgeschwächt zum Spiel gereist, weshalb der Punktgewinn positiv zu bewerten ist. In der Tabelle wurde das Team von Trainer Marc Zimmermann vom TSC Vahdet Braunschweig überholt und fällt auf Platz drei zurück.

Bereits nach drei Minuten war der Gast aus Göttingen in Führung gegangen. Steffen Claaßen versenkte einen Eckball von Mike Strauß mit dem Kopf zum 1:0. Nur vier Minuten später nutzte Sascha Kuhlenkamp einen Abspielfehler in der Acosta-Abwehr aus, um zum 2:0 einzuschießen. Doch der Gastgeber schlug zurück: Nur drei Minuten später gelang Tim Schmalkoke der Anschlusstreffer. Noch vor der Pause konnte Stephan Wolf zum 2:2 ausgleichen. Damit ging es in die Kabine.
Nach dem Wechsel verpasste des der Gast, die sich bietenden Chancen zu nutzen. So vergab Steffen Claaßen (55.) ebenso aussichtsreich wie Jörn Beckmann kurz vor dem Abpfiff, als ein Braunschweiger Abwehrspieler den Ball kurz vor dem Überqueren der Linie noch klären konnte. Am Ende blieb es beim 2:2 – gerecht, aber auch ein wenig schmeichelhaft für die Hausherren.

Mit nun 39 Punkten aus 20 Spielen rangiert der SCW Göttingen vorerst auf Platz drei des Landesliga-Klassements. Am kommenden Sonntag empfängt das Zimmermann-Team den Zweiten TSC Vahdet Braunschweig zum Spitzenspiel.


Der Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Norbert Holekamp (Live-Ticker und Fotos)!

Interessante Links:

Alles zum SCW Göttingen

Alles zur Landesliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Fotogalerie

Kommentieren