19.04.2016

Waake gelingt Befreiungsschlag

2. Kreisklasse B: TSV Waake-Bösinghausen – TSV Klein Lengden 6:2 (2:2)

Dem abstiegsbedrohten TSV Waake-Bösinghausen ist am Sonntag ein Befreiungsschlag gelungen. Das Team vom scheidenden Trainer Dirk Schmidt landete gegen den TSV Klein-Lengden auf eigenem Platz ein 6:2 (2:2)-Sieg. Damit verlässt der TSV den Abstiegsplatz und gibt die Rote Laterne an die SG Bernshausen/Seeburg II weiter. Der Sieg ist auch deshalb gut für die Moral der Waaker Spieler, weil sie es schafften, einen 0:2-Rückstand in einen grandiosen 6:2-Sieg zu drehen. 

Der Gast, der mit nur elf Punkten ebenfalls noch nicht gerettet ist, ging durch Ex-Profi und Hagenberg-Rückkehrer Özgür Bilge nach 22 Minuten in Führung. Maximilian Steinau baute diese nach 35 Minuten auf 2:0 aus. Kurz vor der Pause kehrte der Gastgeber jedoch in die Partie zurück. Ricardo Andre Gonzales Gamarra (44.) und Patrick Wüstefeld (45.) sorgten per Doppelschlag dafür, dass die Hausherren nicht mit einem Rückstand in die Pause gingen. 



Mit dem Selbstvertrauen der beiden späten Tore kam der TSV Waake-Bösinghausen im zweiten Abschnitt auf den Platz zurück. Marvin Albertus erzielte in der 50. Minute die erstmalige Führung der Gastgeber. Marcus Otte brauchte das Schmidt-Team mit seinem Treffer in der 63. Minute endgültig auf die Siegerstraße. Als das Gast-Team von Trainer Benjamin Schulze gegen Ende die Deckung entblößte, schlug das Heimteam durch den zweiten Treffer von Marvin Albertus (85.) und das Tor von Philipp Ernst in der Schlussminute noch einmal eiskalt zu. Am Ende hieß es überraschend deutlich 6:2 für den TSV Waake-Bösinghauen, der damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt geht.

Dir gefällt der Amateur-Fußball der Region? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: