24.09.2019

Von der Lachnummer zum Tabellenführer?

Bezirksliga: SG Werratal - SG Denkershausen/Lagershausen 4:2 (3:0)

Ruslan Wagner schnürte bereits seinen 4. Doppelpack in dieser Saison

Nach der derben Niederlage gegen Nörten vor einiger Zeit wurde unser Team und der Betreuerstab mit heftiger Kritik und hämischen Spott überschüttet. Wie sich heute aber sagen lässt zogen alle Beteiligten aus diesem Spiel ihre Lehren. Nur so ist es zu erklären, dass wir als Aufsteiger gegen die starke SG Denkershausen/Lagershausen die Möglichkeit hatten, nach der überraschenden Niederlage des bisherigen Tabellenführers Sparta Göttingen in diesem Spiel den Platz an der Sonne zu erreichen.

Autor: Michael Heumann (SG Weratal)

Bei tollem Wetter legte unsere Mannschaft von Beginn an los wie sie beim 6:0 in Bilshausen aufgehört hatte. Bereits nach 4 Minuten hatte Hendrik Suslik den Führungstreffer auf dem Fuß, der aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht gelingen wollte. In der Folge entwickelte sich ein gutes Spiel gegen einen in der 1.Hälfte erstaunlich passiv agierenden Gegner. In der 20.Minute bereitet Suslik dann mit einer guten Flanke den ersten Treffer vor. Nach einem wuchtigen Kopfball von Kai Armbrust an die Latte konnte Ruslan Wagner den Abpraller überlegt verwerten. Bereits sieben Minuten später gelang unserem Kapitän Marc Glatter dann das schönste Tor des Tages: Er verwandelte aus spitzem Winkel mit einem tollen Schuß an den Innenpfosten. In der 38.Minute war es erneut Ruslan Wagner, der eine Flanke Susliks über die Linie drückte. Mit einer verdienten 3:0 Führung ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte begannen die Gegner nach einigen Umstellung wie verwandelt. Leider stellte unsere Mannschaft gefühlt nach der Pause das Fußballspielen ein und überließ Denkershausen das komplette Mittelfeld. In dieser Phase agierte unser Gegner als die bessere Mannschaft und konnte folgerichtig durch zwei Tore herankommen. In der Folge setzte unser Gegner alles auf eine Karte. Nach 88 Minuten blieb es dem eingewechselten Leon Fromm vorbehalten, den Deckel auf diese Partie zu setzen. Er verwandelte eine Kopfballvorlage volley über den Gästetorwart mit einem Heber und lies so alle Werrataler aufatmen. Weitere Tore fielen nicht mehr und so beendete der gut leitende Schiedsrichter Lenard Stichnoth die Partie mit einem aufgrund der starken ersten Hälfte mit einem verdienten Werrataler Sieg, der uns die Tabellenführung brachte.

Bemerkenswert an diesem Spiel war auch die Tatsache, dass unser Stürmer Ruslan Wagner im siebten Spiel, an dem er teilnehmen konnte, bereits den vierten Doppelpack lieferte. Er erreicht nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen Herbst immer mehr seine alte Stärke. Laut Statistik trifft er diese Saison durchschnittlich alle 39 Minuten. Dies ist ein herausragender Wert in der Bezirksliga.

Die Mannschaft und das nahe Umfeld wissen diesen Tabellenplatz sehr gut einzuschätzen. Er ist eine schöne Momentaufnahme zum Genießen, aber verpflichtet auch weiter, konzentriert zu arbeiten und von Spiel zu Spiel zu denken.

Bereits am nächsten Sonntag steht der Mannschaft ein schweres Auswärtsspiel gegen den FC Sülbeck/immensen bevor. Das Spiel wird um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Sülbeck angepfiffen. Die Mannschaft würde sich sehr freuen, wenn uns auch dann wieder zahlreiche Werrataler begleiten und unterstützen.

Alles zur Bezirksliga 4



Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: