19.02.2018

Topspiel der Woche

1. Bundesliga: Eintracht Frankfurt – RB Leipzig (Montag, 20:30 Uhr)

Stadion Frankfurt

RB Leipzig trifft am Montag (20:30 Uhr) auf Eintracht Frankfurt. Der Tabellensechste empfängt den Vierten - ein spannendes Spiel wird erwartet. Noch mehr Spannung aber herrscht beim Blick auf die geplanten Fan-Aktionen. Die Frankfurter Fans haben angekündigt, im Stadion massiv gegen die Einführung von Montagsspielen in der Ersten Liga zu protestieren. Sie wollen die eigene Mannschaft nicht unterstützen, dafür aber bei Leipziger Aktionen umso lauter pfeifen und schreien. Sie wollen mit Plakaten und Transparenten demonstrieren, nach einem Bericht der Bild am Sonntag werden in Frankfurt auch ein Platzsturm und/oder eine Spielunterbrechung befürchtet. Das Spiel läuft auf dem Eurosport-Player und in geselliger Runde in der Göttinger Sportsbar "Stadion an der Speckstraße".

"Wir haben nicht vor, der DFL als stimmungsvolles Klatschvieh eine farbenfrohe und lautstarke Kulisse zu liefern und so die wirksame Vermarktung ihres Produkts Bundesliga zu ermöglichen", heißt es in einer Erklärung der Fanclub-Vereinigung "Nordwestkurve Frankfurt".


Frankfurt gewann das letzte Spiel und hat nun 36 Punkte auf dem Konto. Hinter RB Leipzig liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen FC Augsburg verbuchte die österreichischen Sachsen einen 2:0-Erfolg. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. RB Leipzig siegte knapp mit 2:1.

Die letzten Resultate von Eintracht Frankfurt konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Gastgebers sind 15 Punkte aus elf Spielen. Frankfurt weiß zehn Siege, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen auf der Habenseite.

Zuletzt lief es erfreulich für RB Leipzig, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Der Gast holte bisher nur 14 Zähler auf fremdem Geläuf. Sechs Niederlagen trüben die Bilanz von RB Leipzig mit ansonsten elf Siegen und fünf Remis. RB Leipzig rangiert mit 38 Zählern auf dem zweiten Platz des Tableaus.

Körperlos agiert Eintracht Frankfurt in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich RB Leipzig davon beeindrucken lässt? In der Tabelle liegen beide Teams mit zwei Punkten Unterschied dicht beieinander. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe. Ein ungewöhnliches, erste Montagsspiel der Bundesliga-Geschichte steht bevor.


Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe