Landesliga

SVG verabschiedet sich mit Sieg vom Heim-Publikum im Jahr 2022

21. November 2022, 17:55 Uhr

Der Oberliga-Absteiger feierte am vergangenen Sonntag nicht nur den 40. Geburtstag seines Trainers Dennis Erkner, sondern zugleich auch einen überzeugenden Sieg über den abstiegsbedrohten BSC Acosta aus Braunschweig. Das Sandweg-Team siegte nach einem unterhaltsamen Spiel unter der guten Leitung von Schiedsrichter Alexander Rosenhagen verdient mit 4:1 (2:1), auch, weil der Gast einfach defensiv recht schwach agierte. Die SVG hatte bereits das Hinspiel in Braunschweig mit 3:0 gewonnen und bleibt zum Beginn der Rückrunde als Tabellendritter der Landesliga bestes regionales Team. Außerdem blieb das schwarz-weiße Team im Jahr 2022 daheim im Krügerpark am Sandweg ohne Niederlage. 

Diesmal war der Kunstrasenplatz aufgrund der tiefen Temperaturen und des einsetzenden Schneefalls in der Nacht alternativlos. Die Zuschauer freuten sich stattdessen über eine flotte Partie, an der auch die Gäste, vor allem aufgrund ihrer offensiven Spielweise, großen Anteil hatten. Der Gast ging nach neun Minuten in Führung. Alexander Rosenhagen schrieb dem Treffer dem Braunschweiger Tejan Kaba zu, einige Zuschauer wollten ein Eigentor von Mattis Mühlhaus gesehen haben. Dieser sorgte auf jeden Fall für Wiedergutmachung, als er nach 21 Minuten den Ausgleich per Kopf nach einer Flanke von Robin Malte Möllers erzielte. Nach 33 Minuten brachte Yannis Fischer die Hausherren mit seinem Kopfball nach einem Eckball von Anton Böke erstmals in Führung. Mit der verdienten Führung für die SVG ging es in die Halbzeitpause.




Nach dem Seitenwechsel musste Geburtstagskind Erkner Luis Riedel wegen einer Verletzung in der Kabine lassen. Die Anfangsminuten im zweiten Abschnitt gehörten den Gästen, die gefälligen Angriffsfußball zeigten und die SVG in ihrer Hälfte teilweise festsetzen konnten. Doch die SVG blieb im Spielaufbau ruhig und ohne Hektik. Trotz Pressing der Gäste, spielten sich die Hausherren immer wieder frei und versuchten dann hinter die weit aufgerückten Gäste ihre schnellen Spieler einzusetzen. Nach einem groben Fehler der Gäste konnte Steen Zimmermann mit einem starken Schuss aus 18 Metern das 3:1 erzielten. Die endgültige Entscheidung für die Hausherren besorgte Mattis Mühlhaus, der einen Freistoß von Amin Al Debek zum 4:1 verlängerte (72.). Das Spiel war gewonnen, doch die Gäste spielten bis zum Abpfiff nach vorn und hätten sicher ein besseres Ergebnis verdient. 

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Zum abschließenden Spiel des Jahres 2022 geht es für die SVG am kommenden Freitag (19:00 Uhr) zum Nachbarn und Tabellenneunten FC Eintracht Northeim. 

Alles zur Landesliga

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken