Frauen-Bezirksliga

SVG-Reserve bekommt die Rote Laterne

08. November 2022, 10:50 Uhr

Während die erste Frauen-Mannschaft der SVG Göttingen in der Landesliga von Erfolg zu Erfolg eilt, läuft es bei der Reserve-Mannschaft des Sandweg-Verein aktuell eher bescheiden. Am vergangenen Samstag verlor die Mannschaft von Trainer Tobias von Werder auf dem Kunstrasenplatz des Krügerparks am Sandweg gegen die SG Denkershausen/Lagershausen mit 1:3 (0:2). Das war die vierte Niederlage in Folge für die SVG II. Da gleichzeitig das bisherige Schlusslicht VfV Oberode gegen den SV Moringen mit 3:2 siegte, hält das schwarz-weiße Team ab sofort die Rote Laterne  der Frauen-Bezirksliga.

Die Gäste aus dem Landkreis Northeim-Einbeck waren favorisiert angereist, hatten sie mit bisher 13 Punkten gleich acht Punkte mehr eingefahren, als die Hausherrinnen. Die SG nahm diese Rolle an und ging nach 18 Minuten durch Jana Sonnenberg in Führung. Nach 39 Minuten legte Celina Koschnitzke per Elfmeter zum 2:0 nach. Mit der Gästeführung ging es in die Halbzeitpause.


Nach Wiederanpfiff durch den fehlerfreien Schiedsrichter Detlef Scheide keimte bei den Gastgeberinnen Hoffnung auf, als Hannah Kristin Baete nach 48 Minuten der Anschlusstreffer gelang. Noch größer wurde die Hoffnung auf etwas Zählbares, als sich die Gäste schwächten: Stine Hünecke sah nach 63 Minuten die Gelb-Rote Karte, fortan spielte die SVG in Überzahl. Als dazu noch die Gäste-Keeperin verletzt ausscheiden musste und durch eine Feldspielerin ersetzt wurde, war die Chance der SVG auf einem Punktgewinn groß. Doch in der Nachspielzeit traf Sarah Bode mit dem 3:1 nicht nur zur Entscheidung für die Gäste, sondern auch mitten in Kämpferherz der SVG II, die erneut mit leeren Händen da stand.

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Die SVG Göttingen reist am kommenden Sonntag (11:30 Uhr) als Liga-Schlusslicht zum absoluten Kellerduell zum Vorletzten SV 07 Moringen. 

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema