16.11.2015

SVG IV verliert am Grünen Tisch

3. Kreisklasse B: Die vierte SVG-Mannschaft setzt versehentlich unberechtigten Spieler ein

Zweimal am Grünen Tisch verloren: Die vierte Mannschaft der SVG

Schlechte Nachricht für die vierte Mannschaft der SVG Göttingen: Das Team von Trainer Kalle Kurmes hatte in den Spielen gegen den TSV Bremke/Ischenrode III (4:1-Sieg) und gegen den VfL Olympia Duderstadt (10:1-Sieg) einen Spieler eingesetzt, der nicht spielberechtigt war. Somit werden die beiden Partie jeweils mit einer 0:5-Niederlage gewertet, was dafür sorgt, dass das vierte Sandweg-Team mit nur vier Punkten wieder auf den letzten Tabellenplatz der 3. Kreisklasse B rutscht.

Bei dem Einsatz des Spielers Maxi Thien, der zum Kader der Kreisliga-Reserve gehört, handelt es sich allerdings um ein Versehen von Abteilungsleiter Thorsten Tunkel. Thien hatte zwei hintereinander folgende Pflichtspiele in der zweiten Mannschaft ausgesetzt. Damit, so glaubte Tunkel, wäre Thien nicht mehr festgespielt und könnte in der vierten Mannschaft eingesetzt werden. Laut Spielbestimmung war er aber nur für die in der 2. Kreisklasse spielende dritte Mannschaft des Sandweg-Vereins spielberechtigt. Für einen Einsatz in der vierten Mannschaft hätte Thien ein weiteres Spiel aussetzen müssen. Der Einsatz des Mittelfeldspielers war also keine Arglist oder Vorsatz, sondern lediglich eine fehlerhafte Interpretation der Spielordnung. Die Gegner-Vereine bekamen Wind von davon und legten Einspruch ein, welchem jetzt stattgegeben wurde. Somit wurden die beiden Spiele mit jeweils 5:0 für den Bremke III und Duderstadt II gewertet. "Ich hätte es wissen müssen und übernehme die volle Verantwortung dafür!", so Tunkel gegenüber Gökick.

Interessante Links:

Spielbericht zum Spiel gegen Bremke
Spielbericht zum Spiel gegen Duderstadt
Alles zur SVG Göttingen IV
Alles zur 3. Kreisklasse B

Dir gefällt unsere Arbeit für die lokale Fußballszene? Dann hilf uns! Wenn dir unser Beitrag über den regionalen Fußball gefallen hat, hinterlass bitte ein positives Statement in den sozialen Netzwerken, wie Facebook! Vielen Dank!


Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Kommentieren