26.08.2019

SVG Göttingen verliert die Tabellenführung

Landesliga: SV Reislingen-Neuhaus – SVG Göttingen 1:0 (0:0)

Verliert sein Lachen trotz der Pleite nicht: SVG-Trainer Dennis Erkner

Ist das furios in die Saison gestartete Team der SVG Göttingen nach der Niederlage am Sonntag beim SV Reislingen-Neuhaus krachend auf dem Boden der Tatsachen angekommen oder wird es die Euphorie trotz der 0:1 (0:0)-Pleite mit in die beiden Derbys gegen den 1. SC Göttingen 05 (Donnerstag im Pokal, Samstag im Punktspiel) nehmen? Zumindest hat es die Tabellenführung seit Sonntag an den SSV Kästorf verloren und rangiert nun, wie  zum Ende der Vorsaison auf Platz drei. "Ich war überhaupt nicht sauer oder enttäuscht, das habe ich auch nach dem Spiel der Mannschaft gesagt. Wir haben ein super Spiel abgeliefert, was fehlte, waren die Tore. ", gibt Trainer Dennis Erkner Einsicht in seine Gefühlswelt nach der ersten Saison-Niederlage.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den SV Reislingen-Neuhaus und die SVG Göttingen ohne Torerfolg in die Kabinen. Aber bereits zu diesem Zeitpunkt hätte der Gast aus der Universitätsstadt klar führen müssen. 


In der zweiten Halbzeit wurde die Dominanz noch größer. Zwei Lattentreffer hatten die Gäste erzielt, dreimal retteten Reislinger Spieler auf der Linie für ihren bereits geschlagenen Schlussmann. Zwei Treffern wurde wegen angeblicher Abseitsstellungen die Anerkennung verweigert. Die katastrophalen Rasenverhältnissen verhinderten die Göttinger Führung, als Lamine Diop den Reislinger Schlussmann überlupft hatte, der Ball jedoch von einem Rasenhügel noch über das Tor sprang. Die SVG Göttingen nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Benni Duell für Yannick Broscheit vom Platz ging. Nach einem Einwurf der Reislinger sprang Yannick Broscheit der Ball an die Hand - Schiedsrichter Oliver Jakob entschied auf Elfmeter. Daraufhin wurde Yannick Broscheit mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt - die SVG musste in Unterzahl agieren (86.). Den fälligen Strafstoß parierte der Göttinger Schlussmann Omar Younes, doch der Linienrichter wollte gesehen haben, dass sich der Torwart die Linie zu früh verlassen hatte. "Ich frage mich nur, warum Omar den Ball dann auf der Linie geklärt hat, da muss er wohl wieder zurückgelaufen sein.", führt Dennis Ernker die Entscheidung des Gespanns ad absurdum. Der Strafstoß wurde alos wiederholt. Luca-Jan Menzel traf vom Punkt zum 1:0 für Reislingen-Neuhaus (87.). Das war der erste Torschuss der Hausherren im zweiten Durchgang. Kurz bevor der Schlusspfiff ertönte, bekam Justin Taubert von der SVG Göttingen noch die Ampelkarte vom Schiedsrichter zu sehen (90.). Er wurde aber von einem Gegenspieler in einen  anderen beim Dribbling geschubst. Auch hier lag Oliver Jakob offensichtlich falsch. Als der Unparteiische Oliver Jakob die Partie abpfiff, reklamierte der SV Reislingen-Neuhaus schließlich einen 1:0-Heimsieg für sich. "Trotzdem ist alle okay. Wir spielen in der zweiten Halbzeit neun klare Torchancen heraus. Deshalb kann ich nichts schlecht reden. Es war diesmal einfach Pech. Schießen wir ein Tor, gewinnen wir klar. Die Reislinger können sich über sehr glückliche drei Punkte freuen.", so der Göttinger Trainer. "Das bereitet mir kein Kopfzerbrechen!", widerspricht er der Vermutung, die Niederlage könnte vor den Derbys Verunsicherung bei den Spielern verursachen.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der Gastgeber die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den zehnten Tabellenplatz ein.

Die SVG Göttingen verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem dritten Rang. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der SVG Göttingen


Am kommenden Sonntag trifft Reislingen-Neuhaus auf die Reserve von Eintracht Braunschweig (15:00 Uhr), die SVG Göttingen reist tags zuvor zum Derby zum 1. SC Göttingen 05 (17:30 Uhr). Bereits am Donnerstag (18:15 Uhr) gibt es das Göttinger Derby im Pokal.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: