Frauen-Landesliga

SVG-Frauen springen nach Derby-Sieg an die Tabellenspitze

19. September 2022, 16:57 Uhr

Torschützin Kira Wolter (am Ball) im Laufduell mit Elena Hochstrat

Der Start der Frauen-Mannschaft der SVG Göttingen unter dem neuen Trainer Robin Gröling ist geglückt. Nach dem 6:2-Auftakt-Sieg gegen den 1. FC Wolfsburg, gewann das Sandweg-Team am vergangenen Sonntag auch das Derby gegen  den Vorjahres-Vize-Meister der Landesliga, MF Göttingen. Nach 90 erstaunlich einseitigen Minuten siegte der Gastgeber im Stadion des Krüger-Parks am Sandweg deutlich mit 5:0 (3:0). Mit nunmehr 6 Punkten aus zwei Spielen erobert die SVG die Tabellenspitze vor dem punktgleichen Oberliga-Absteiger FFC Renshausen. Der MF Göttingen rangiert vorerst mit einem Sieg auf Platz sieben der jungen Landesliga-Saison.

Bereits nach zwei Minuten gingen die Gastgeberinnen durch die großgewachsene Mittelstürmerin Jasmin Kochinke in Führung. Das gab dem Gröling-Team Sicherheit. Doch trotz mehrerer Chancen blieb es lange Zeit bei der knappen Führung für die SVG. Erst das Tor von Elisabeth Albrecht in der 37. Minute und das 3:0 durch Kira Wolter in der 41. Minute brachte das schwarz-weiße Team endgültig auf die Siegerstraße. Mit dem 3:0 für den Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.


Nach dem Wechsel blieb der Vorjahres-Vierte der Spielklasse das bessere Team. Die Devise von Gäste-Trainer Nicolas Meier, im zweiten Abschnitt eine Aufholjagd einzuläuten, ging nicht auf. Antonia Deuscher war es, die in der 58. Minute, die das 4:0 erzielte. Das 5:0 durch den zweiten Tagestreffer von Elisabeth Albrecht aus 30 Metern (Video) krönte die Leistung der Hausherrinnen an diesem Tag. Vergessen war das 0:7 beim letzten Aufeinandertreffen im Mai dieses Jahres beim Gegner. Als Schiedsrichter Benjamin Dwenger die Partie nach 92 Minuten abpfiff, freuten sich die Mädchen in Schwarz über den 5:0-Derbysieg. 

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Die SVG Göttingen reist am kommenden Sonntag (11:00 Uhr) zum Spitzenspiel des ungeschlagenen Führugsduos nach Renshausen.
Der MF Göttingen empfängt eine Stunde später auf dem Kunstrasenplatz in Weende den Oberliga-Absteiger Sparta Göttingen zum nächsten Derby.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema