Frauen-Landesliga

SVG-Frauen bleiben Renshausen auf den Fersen

07. Oktober 2022, 19:58 Uhr

Die Frauen-Mannschaft der SVG Göttingen hat sich gut von der ersten Saison-Niederlage beim Oberliga-Absteiger und Spitzenreiter FFC Renshausen erholt. Am vergangen Sonntag gewann das Team von Neutrainer Robin Gröling gegen den bisher punktlosen BSC Acosta aus Braunschweig in der Landesliga problemlos mit 4:0 (1:0). Mit dem Erfolg festigt das schwarz-weiße Team mit drei Siegen aus vier Spielen die Verfolgerrolle hinter dem Tabellenfürer. Der Gast aus der Löwenstadt bleibt das Schlusslicht der Spielklasse.

Die SVG-Frauen erzeugten von Anbeginn hohen Druck und schnürten die Gäste in die eigene Hälfte ein. Allerdings dauerte es bis zur 18. Spielminute, ehe Marie Nolte den ersten Treffer für das Sandweg-Team erzielte. Weitere Chancen ließen die Hausherrinnen liegen, so dass mit dem Spielstand von 1:0 die Seite gewechselt wurden. 


Unmittelbar nach Wiederanpfiff praktisch die Vorentscheidung: Die eingewechselte Elisabeth Albrecht markierte in der 46. Minute das 2:0. Auch anschließend war die SVG-Schlussfrau Johanna Luise Rathke nahezu beschäftigungslos, während ihr Gegenüber pausenlos unter Beschuss stand. Doch in Hinsicht auf die Chancenverwertung müssen die Frauen der SVG noch cleverer werden. Sie ließen zu viel liegen und hätten eine endgültige Entscheidung der Partie zu einem frühen Zeitpunkt herbeiführen müssen. So musste die großgewachsene Mittelstürmerin Jasmin Kochinke mit ihrem Doppelpack in den Minuten 80 und 89 den Sack für ihr Team schließen. Am Ende siegte die SVG verdient und ungefährdet mit 4:0.

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Die SVG ist erst am 30. Oktober wieder im Einsatz. Dann reist die Gröling-Mannschaft allerdings zum Göttinger Derby zum Oberliga-Absteiger Sparta Göttingen. 

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema