06.11.2015

Spitzenreiter empfängt den HSV

VfB Oldenburg – Hamburger SV II (So., 14 Uhr)

Sicher, der HSV zeigte sich zuletzt erholt von seiner Durststrecke. Er blieb in Rehden (3:0) und gegen Lübeck (2:2) ohne Niederlage. Aber derzeit gibt es wohl kaum eine unangenehmere Aufgabe als ein Auswärtsspiel beim VfB Oldenburg. Zwar verlor der Spitzenreiter beim 1:1 gegen Drochtersen/Assel im letzten Heimspiel überraschend zwei Punkte. Doch der VfB spielt insgesamt eine richtig starke Saison und zeigte sich auch nach dem Ausrutscher ausgesprochen stabil. Beim 1:0 in Norderstedt traten die Oldenburger schließlich rund 80 Minuten in Unterzahl an. Wie gesagt: Es gibt kaum unangenehmere Aufgaben.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema