27.08.2019

Sparta siegt beim Liga-Favoriten

Bezirksliga: SSV Nörten-Hardenberg – Sparta Göttingen 0:2 (0:0)

Traf zum 1:0 für Sparta: Laurens Kreißig

Die gute Serie des SSV Nörten-Hardenberg seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Die Heimmannschaft verlor gegen Sparta Göttingen mit 0:2 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Somit ist Nörten seit dem furiosen 15:3 gegen die SG Werrtal sieglos, holte aus den vergangenen beiden Spielen nur einen Punkt (1:1 gegen Northeim II). Sparta hingegen hat sich nach holprigem Start mit zwei Siegen in Folge gefestigt und ist jetzt mit dem SSV, der als großer Favorit auf die Meisterschaft galt, punktgleich. "Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für meine Mannschaft!", urteilte ein glücklicher Sparta-Trainer Enrico Weiß.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den SSV Nörten und Sparta ohne Torerfolg in die Kabinen. Die Partie war sehr ausgeglichen. Die Zuschauer in Nörten sahen nur wenige Torraumszenen. Trotzdem war das Spiel gutklassig und spannend. 


Sparta kam besser aus der Halbzeit. Laurens Kreißig brachte Sparta Göttingen in der 56. Spielminute in Führung. Anschließend überließ der Gast dem Team von Trainer Jan Diederich das Spielgeschehen und verlegte sich aufs Kontern. Nörten drängte auf den Ausgleich und wechselte den nominellen Stürmer Robert Jinadu Crespo für den etatmäßigen Verteidiger Michael Horst ein. Sparta besaß einige Chancen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, musste aber lange warten. Nörten hatte eine Riesen-Chance zum Ausgleich, vergab diese aber aus fünf Metern. Rinor Murati stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff nach einem mustergültigen Konter den Stand von 2:0 für Sparta her (90.) und sorgte damit für die Entscheidung. Am Schluss gewann Sparta Göttingen überraschend gegen den SSV Nörten.

Für Nörten gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. In der Tabelle liegt der SSV Nörten-Hardenberg nach der Pleite auf dem vierten Rang. Mit beeindruckenden 19 Treffern stellt der SSV Nörten den besten Angriff der Bezirksliga 4, jedoch kam dieser gegen Sparta nicht voll zum Zug. Nörten ist mit sieben Punkten aus vier Partien mäßig in die Saison gestartet.

Sparta Göttingen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Im Tableau hatte der Sieg des Gasts Auswirkungen, er klettert auf Platz fünf. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme von Sparta bei. 


Beide reisen am kommenden Spieltag zu Aufsteigern: Am Sonntag muss der SSV Nörten-Hardenberg beim SV Rotenberg ran, zeitgleich wird Sparta Göttingen von der SG Werratal in Empfang genommen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: