03.05.2019

RSV 05 nimmt drei Punkte mit nach Hause

Kreisliga: TSV Groß Schneen – RSV Göttingen 05 0:1 (0:0)

Der RSV Göttingen 05 trug am Freitag-Abend vor knapp 80 Zuschauern im Einzelbergstadion des TSV Groß Schneen einen knappen 1:0-Erfolg gegen den heimischen TSV Groß Schneen davon. Der RSV Göttingen 05 wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der Gast hatte mit 3:0 gesiegt. Mit dem Sieg klettert der von Carsten Langar trainierte Gast vorerst auf den sechsten Tabellenplatz. Das Heimteam von Trainer Christian Ernst bleibt auf Platz zwölf. Schon am Sonntag sind beide Teams erneut im Einsatz.

Wieder einmal litt das Heimteam an großen Personalproblemen. Wieder einmal musste sogar Routinier Kirjan Krauß als Reservespieler aushelfen. Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Der Gast war spielerisch besser, die Hausherren setzten großen Kampf dagegen. Die größte Chance des Spiels besaß der TSV. Tobias Lubowski bereitete sehenswert vor, Marvin Sydow vergab aussichtsreich. Torlos ging es in die Halbzeit. 


In der Pause verließ Daniel Elsner vom TSV Groß Schneen den Platz. Für ihn spielte Dennis Schulze weiter (46.). Erneut hatte der TSV eine Großchance, auch sie wurde vergeben. Dann übernahm der Gast mit nachlassenden Kräften der nicht immer in Gänze austrainiert wirkenden Heimelf das Zepter des Handelns. Neu-Trainer Steve Piper, der in der zweiten Halbzeit das Geschehen beobachtete, wird hilfreiche Erkenntnisse gezogen haben. Nun vergab auch der RSV eine Großchance. Maximilian Schillig brach für den RSV Göttingen 05 den Bann und markierte in der 79. Minute die Führung für RSV 05. Er führte einen Freistoß von der linken Seite schnell aus, Paul-Bastian Böhme im Tor des TSV stellte noch die Mauer und war vom Flachschuss überrascht. Groß Schneen drängte auf den Ausgleich und brachte mit Kirjan Krauß für Laurent Matthies einen nominellen Angreifer (84.). Doch die Bemühungen sollten nicht mehr für den Ausgleich reichen. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem RSV Göttingen 05 und dem TSV Groß Schneen aus. Die besten Noten verdienten sich auf Seiten des TSV Pascal Hasenohr und Maik Schulze, bei den Gästen Daniel Jühne und der Torschütze Maximilian Schillig.

Der Angriff ist beim TSV Groß Schneen die Problemzone. Nur 26 Treffer erzielte der Gastgeber bislang. Durch diese Niederlage bleibt Schwarz-Gelb in der Tabelle auf Platz zwölf.

Die Offensivabteilung des RSV Göttingen 05 funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 48-mal zu. Schwarz-Gelb-Grün klettert mit diesem Erfolg auf den sechsten Platz. Die Benzstraßen-Mannschaft ist seit drei Spielen unbezwungen.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der TSV Groß Schneen die Zweitvertretung des TSV Landolfshausen/Seulingen, während der RSV Göttingen 05 am selben Tag im Göttinger Stadt-Derby gegen die SG GW Hagenberg Heimrecht hat.


Szene des Spiels. Mehr in der Mediathek.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: