05.11.2018

Remis in der Nachspielzeit

1. Kreisklasse Nord: SC Eichsfeld - TSV Nesselröden 1:1 (0:0)

Die Partie ist von der ersten Minute an sehr kampfbetont mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Beide Mannschaften agieren bevorzugt mit langen Bällen. Nur wenige Aktionen können auf das Tor gebracht werden. Kurz vor der Pause erzielt Aaron Rittmeier die vermeintliche Führung. Jedoch pfeift ihn der Schiedsrichter zurück - Abseits. So geht es also mit dem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeit.

Spielbericht vom TSV Nesselröden

In der zweiten Hälfte übernimmt Nesselröden mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. In der 51. Minute trifft der zweite TSV’er Felix Günther. Jedoch wird auch er in dieser Situation zurückgepfiffen. Der Schiedsrichter hat ein Foul am Fänger gesehen. Es bleibt beim 0:0.
In der 67. Minute dann aber endlich das erste reguläre Tor. Lukas Gerstmann bringt einen hohen Ball in den Sechszehner. Der gegnerische Torwart verschätzt sich und Günther muss nur noch einnicken. Das Tor kann ihm jetzt keiner mehr nehmen!
TSV weiter am Drücker. Schöner Volley von Konstantin Wirth - Millimeter am Tor vorbei. Jonas Leineweber verpasst eine Flanke von Robin Huch nur knapp.
Eichsfeld ein paar mal gefährlich über Konter.
Dann die 93. Spielminute: Freistoß aus der Hälfte von SCE. Der Ball kommt in den Nesselröder Sechszehner, ein Lilaner verlängert und Marcel Kurth steht am langen Pfosten wo ein Stürmer stehen muss und haut den Ball unter die Latte - 1:1.
Kurz darauf war Schluss.
Am Ende fühlt sich so ein Unentschieden, auf Grund des späten Gegentreffers, wie eine Niederlage an. Mund abputzen, weiter machen!
Die Rotstutzen stehen aber trotz des Unentschiedens mehr als gut da!
Mit 7 Punkten vor dem zweitplatzierten FC Merkur Hattorf sind die Jungs souveräner Herbstmeister! Keine Niederlage, zwei Unentschieden, elf Siege! 42:10 Tore - bester Angriff und die beste Defensive!
Da bloß nicht drauf ausruhen, denn jeder weiß ja: Der Weihnachtsmann ist noch lange kein Osterhase!
Das war die Hinrunde.
Nächsten Sonntag steht das erste Spiel der Rückrunde und das letzte Spiel in diesem Jahr an.
Der FC SeeBern kommt zu uns nach Nesselröden.
Geil! Zum Jahresabschluss noch ein #Derby! ??

Die #Zweite verliert beim Tabellenführer 1. FC Freiheit mit 5:1 (1:1). Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich schoss Jannik Kock in der 21. Minute.

#nurderTSV

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema