08.05.2019

Remis im Stadt-Derby

Landesliga: SC Hainberg – 1. SC Göttingen 05 2:2 (1:0)

Im Göttinger Stadtderby  am Mittwoch-Abend zwischen dem SC Hainberg und dem 1. SC Göttingen 05 trennten sich die beiden Kontrahenten vor ungefähr 230 Zuschauern mit einem 2:2-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Mit dem Punkt können beide Teams sicher leben, ein Dreier wäre für beide wichtiger gewesen. Da auch der TSV Hillerse im Nachholspiel zeitgleich gegen Vahdet verlor, konnten beide Göttinger Mannschaften den Abstand zu den gefährdeten Plätzen erhöhen.

Beide Teams begannen äußerst engagiert und kampfstark. Das Spiel war dementsprechend ausgeglichen. Allerdings sorgten die langen Bälle der Hainberger für deutlich mehr Gefahr als das flügelbasierte Spiel der Gäste. Marvin Oetzel beförderte das Leder zum 1:0 des SC Hainberg aus dem Gewühl heraus in die Maschen (7.). Lukas Hillebrecht musste bereits nach nur 27 Minuten verletzungsbedingt vom Platz, für ihn spielte Philipp Bruns weiter. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Liam Mauris Draf die Akteure in die Pause. Die Führung war verdient, wenn auch das Team des Spielertrainer-Duos Käschel/Kaplan einige Chancen besaß. 


Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Adrian Boness vom Hainberg den Platz. Für ihn spielte Joschka Bettermann weiter (55.). Obwohl der Gast nun deutlich aktiver war, fiel das nächste Tor auf der anderen Seite: Für das 2:0 des Gastgebers zeichnete Niklas Pfitzner verantwortlich (62.). Er verwandelte einen Foulelfmeter. Sollte das die Entscheidung sein? Mitnichten. Praktisch im Gegenzug schlug der Gast zurück: Das 1:2 des 1. SC Göttingen 05 stellte Patrick Sieghan sicher (64.). Und Das 2:2 des Aufsteigers durfte Moritz Bartels bejubeln (81.). Gedanklich hatte der SC Hainberg den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd von Göttingen 05 sicherte dem 1. SC Göttingen 05 am Ende noch den Teilerfolg.

Mit dem Gewinnen tut sich der SC Hainberg weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb. Das Zietenterrassen-Team bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Bei noch sechs Spielen hat das Team des scheidenden Trainers Oliver Hille nun vier Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen.


Der Fußballfreund der Region Südniedersachsen schaut täglich in den Spielkalender von Gökick!

Nach 27 absolvierten Begegnungen nimmt der 1. SC Göttingen 05 den zehnten Platz in der Tabelle ein. Das schwarz-gelbe Team hat nun drei Punkte Vorsprung vor den Plätzen, die den Gang in die siebte Liga bedeuten würden.


Das Spiel war, auch aufgrund des historischen Wertes - es war das erste Punktspiel überhaupt zwischen den beiden Vereinen - ein regionales Fußball-Highlight. Dennoch sei Kritik angebracht. Dass beim SC Hainberg trotz des zu erwartenden Zuschauerandrangs schon zur Pause das Grillgut ausverkauft war, lässt auf eine dilettantische Planung schließen. Auch das Bier soll zwischenzeitlich versiegt sein. In diesem Zusammenhang sollte der "andere Verein" bitte doch wie alle herkömmlichen Klubs bleiben!

Für den SC Hainberg geht es schon am Sonntag beim Vierten SSV Vorsfelde weiter. Der 1. SC Göttingen 05 empfängt den Fünften Vahdet Braunschweig.

Das Tor von Niklas Pfitzner per Foulelfmeter

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: