06.03.2019

Punktspielauftakt im Kreisfußball

1. Kreisklasse Süd: SCW Göttingen II - TSV Holtensen (Donnerstag, 19:30 Uhr)

Mit dem Nachholspiel in der 1. Kreisklasse Süd zwischen dem SCW Göttingen II und dem TSV Holtensen am Donnerstag-Abend steigt nun auch der Kreisfußball wieder in das Punktspielgeschehen ein. Das Heimrecht der Partie wurde kurzfristig getauscht und die Anstoßzeit um eine Stunde nach hinten verschoben. Das erste Punktspiel des Kreises startet nun auf dem Kunstrasenplatz in Weende um 19:30 Uhr. Obwohl es das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten in dieser Spielzeit ist, gab es diese Paarung in der laufenden Saison bereits: Im Pokal gewann der TSV Holtensen mit 3:1, das Ergebnis wurde später - wie wir heute wissen, zu Unrecht - in einen 5:0-Sieg des Weender Teams umgewandelt. Der SCW II verlor dann in Runde zwei gegen den SC Rosdorf mit 1:5. 

Der Vierte der Liga, der TSV Holtensen, hofft, mit sieben Punkten Rückstand zum Spitzenreiter Dransfelder SC, aber auch mit zwei Spielen weniger als der Primus, durchaus berechtigt noch auf das Eingreifen in den Meisterschaftskampf der 1. Kreisklasse Süd. Dafür ist ein Sieg am Donnerstag beim Tabellen-Zehnten Pflicht. Doch im ersten Spiel der Saison ist nach der langen Winterpause die Form der Teams noch schwer einzuschätzen. Wenn Favoriten ein Bein gestellt wird, dann ist die Gelegenheit zu Beginn der Rückrunde in der Regel günstig. 

In der Vorbereitung konnte die SCW-Reserve kein einziges Spiel gewinnen. Gegen die Kreisligisten TSV Groß Schneen und Hagenberg verlor das Team jeweils mit 1:3, gegen den Nord-Kreisklassisten SV Förste und gegen die Landesliga-A-Jugend JSG Schwarz-Gelb jeweils mit 2:3. Die Aussagekraft der Ergebnisse der Vorbereitung ist bekanntermaßen mit Vorsicht zu genießen. Im alten Jahr gab es aus den letzten fünf Spielen vier Siege, darunter auch Erfolge gegen Puma und Sattenhausen. Bester Torschütze des Team von Trainer Alexander Karaus ist Yannick-Milan Lehnau.
Der Gast von der Autobahn testete nur zweimal. Beim Bezirksligisten Bovender SV gab es beim 14:1 richtig Haue, gegen den Bovender Liga-Konkurrenten SVG Einbeck siegte das Team des Trainerduos Jan Lohmann und Manuel Dölle am vergangenen Samstag hingegen mit 3:2. Auch der TSV gewann im vergangenen Jahr vier seiner letzten fünf Spiele, in Erinnerung geblieben ist vor allem der 7:5-Sieg bei NK Croatia Göttingen Ende Oktober. Bester Torschütze des Teams aus dem Nordwesten Göttingens ist Kutaiba Kassar mit neun Treffern. Holtensen spielt bereits am Sonntag (11:00 Uhr) erneut, ist beim SC Hainberg II zu Gast.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema