01.11.2018

Puma wirft Kreisligisten raus

Krombacher Kreispokal für Teams der Kreisliga und 1. Kreisklasse: SV Puma Göttingen - TSV Groß Schneen 4:2 (2:1)

Der in der 1. Kreisklasse Süd spielende SV Puma Göttingen hat durch einen 4:2 (2:1)-Sieg über den Kreisligisten TSV Groß Schneen das Viertelfinale im Krombacher Kreispokal für Teams der Kreisliga und 1. Kreisklasse erreicht. Dabei sahen die wenigen Zuschauer am Kunstrasenplatz des Jahnstadions einen äußerst verdienten Sieg des Studenten-Teams von Trainer Mark Schnitzker über die stark ersatzgeschwächt angetretenen Gäste von Trainer Christian Ernst.

Nach 22 Minten war der Gastgeber durch Leon Röttger in Führung gegangen. Pascal Hasenohr gelang nach einer halben Stunde der Ausgleich. Noch vor der Pause konnte Nicolas Plock die Hausherren mit dem 2:1 erneut nach vorne schießen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. 

Nach dem Wiederanpfiff wechselten einige Zuschauer vom Sandweg-Stadion zu der Kreispokal-Partie. Unter ihnen auch eine große Gruppe von Fans des ehemaligen Regionalliga-Spielers Kirjan Krauß, der im stolzen Alter von 47 Jahren noch für den Kreisligisten auflaufen muss. Aber die Anfeuerungen für den Olidie sorgten nicht für eine Trendwende im Spiel. Ein Doppelschlag von Luke Zimmermann (46. und 56.) brachten die Vorentscheidung in der einseitigen Partie. Dennoch gelang den wacker kämpfenden Gästen das schönste Tor des Tages: Kevin Kuhl schoss den Ball in der 86. Minute mit seinem schwächeren, linken Bein in den Winkel des Puma-Tores. Anschließend beendete der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses, Christian Rahlfs, die Partie.

Somit steht der SV Puma als Team der 1. Kreisklasse in der Runde der letzten 16 Teams des Pokalwettbewerbs. Der abstiegsgefährdete TSV kann sich ab sofort uneingeschränkt um die Aufgabe Klassenerhalt kümmern.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: