04.10.2018

Petershütte siegt im Osteroder Derby

Bezirksliga: FC Dostluk Spor Osterode – TuSpo Petershütte 1:2 (1:2)

Drei Punkte gingen am Mittwoch im Harz-Derby auf das Konto des TuSpo Petershütte. Der Gast setzte sich mit einem 2:1 gegen den FC Dostluk Spor Osterode durch. Vollends überzeugen konnte Petershütte dabei jedoch nicht. Im Hinspiel hatte das Harzer Team einen Erfolg geholt und einen 4:2-Sieg zustande gebracht. Nach dem Sieg des Teams von Trainer Wolfgang Pilz darf sich TuSpo bis zur nächsten Saison als die Nummer ein im Harzer Teil unseres Fußballkreises bezeichnen. Nach dem 1:6 beim FC Grone am vergangenen Samstag konnte TuSpo diesmal wieder drei Punkte einfahren.

Während beim FC Dostluk Spor Osterode diesmal Maloku und Atas für Demirkan und Cebecioglu begannen, standen bei Petershütte Kühl, Fricke, Duus, Domjahn, Gemende und Schreitz statt Henkel, Fütterer, Merten, Baumgarten, Jung und Steinbrück in der Startelf - Reaktion auf das Desaster in Grone.

Omar El Zein brachte den Aufsteiger Dostluk Spor in der zehnten Minute nach vorn. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Joshua Schmidt den Ausgleich (14.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Daniel Schmidt in der 18. Minute. Obwohl dem TuSpo Petershütte nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es der FC Dostluk Spor Osterode zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1. "Es war das erwartet schwere Spiel.Wir wollten gleich wieder die Kurve kriegen nach der 1:6-Klatsche in Grone. Wichtig war natürlich nach dem 0:1 Rückstand, dass wir gleich mit zwei Toren reagiert haben, danach hätten wir den Sack zumachen müssen, ist uns nicht gelungen. Daher war Spannung bis zum Abpfiff angesagt. Der Sieg geht aus meiner Sicht aber in Ordnung.", fasste TuSpo-Trainer Wolfgang Pilz die Partie zusammen.

Dostluk Spor baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Mit der Schlappe rutscht der Gastgeber auf den zehnten Tabellenplatz.

Offensiv sticht Petershütte in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 27 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Im Tableau hat der Sieg des TuSpo Petershütte keine Auswirkungen, er bleibt bei Platz fünf. 


Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der FC Dostluk Spor Osterode den SSV Nörten-Hardenberg, während Petershütte am selben Tag gegen den TuSpo Weser Gimte Heimrecht hat.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: