Obernfeld steht im Finale

Kreisliga-Relegation: SG Rollshausen/Obernfeld - SV Lerbach 8:1 (4:1)

24. Juni 2014, 23:04 Uhr

Die von Erol Saciri trainierte SG Rollshausen/Obernfeld steht im Finale der Relegation um den zusätzlichen Kreisliga-Platz. Die Eichsfelder gewannen gegen die Harzer auf dem Sportplatz in Wulften in einem außergewöhnlichen Spiel mit Rückstand und Gewitter-Unterbrechung. Die Saciri-Elf tritt somit am Freitag auf der Sportanlage am Greitweg gegen den Türkgücü Münden SV an, die wiederum den SCW Göttingen II mit 1:0 besiegte (Gökick-Online berichtete).

Die Harzer gingen in der 10. Minute mit 0:1 in Führung. Doch das machte die Obernfelder wütend. Brendi Saciri erzielte in der 25. Minute das 1:1. Nur drei Minuten später konnte Torjäger Raphael Kopp die SG in Führung bringen. In der 35. Minute legte er nach das 3:1 nach. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielte Christopher Knaup das vielleicht schon vorentscheidende 4:1.
Im zweiten Abschnitt fiel lange Zeit kein weiterer Treffer. Das Spiel wurde sogar aufgrund des über Wulften niedergehenden Gewitters unterbrochen. Nach Wiederanpfiff mischte sich auch Spielertrainer Erol Saciri unter die Torschützen. Sein 5:1 fiel in der 65. Minute. Raphael Kopp erzielte mit seinem dritten Treffer in der 74. Minute das 6:1. Nur zwei Minuten später sorgte auch Brendi Saciri für seinen Doppelpack. Den Abschluss unter die am Ende einseitige Partie setzte Martin Wüstefeld in der 89. Minute mit dem 8:1. Der Sieg wurde nicht nur von den Spielern und Funktionären der SG Rollshausen/Obernfeld gefeiert, sondern auch von Andre Metenyszyn, in der kommenden Saison Trainer des neuen Fusionsvereins SV Eintracht Hahle, der trotz des Gewitters am Spiefeldrand ausharrte.
Die SG Rollshausen/Obernfeld spielt somit am Freitag auf dem Sportgelände von Sparta Göttingen gegen den Türkgücü SV um den Kreisliga-Aufstieg.

Kommentieren