11.06.2018

Neuhof überzeugt nur in der 1. Halbzeit

Kreisliga: SSV Neuhof - Nikolausberger SC 3:2 (3:0)

Der SSV Neuhof hätte das Spiel gegen den Nikolausberger SC gern verlegt, da das Neuhöfer Schützenfest am Wochenende gefeiert wurde. Das ging aber nicht, da der letzte Spieltag geschlossen an einem Tag durchgeführt werden muß. Das ist jede Saison so. Die Gäste hätten sich mit einem Sieg auf den viertletzten Platz bringen können, der eventuell noch den Verbleib in der Liga bedeuten könnte. Also kein Schützenfrühstück und kein Umzug für die SSV-Fußballer, sondern nochmal alle Kräfte bündeln und die Saison zu einem erfolgreichen Abschluß bringen.

Spielbericht des SSV Neuhof

Das gelang dem Lakemannteam. Mit einem knappen aber verdienten 3:2 wurde gegen den Nikolausberger SC gewonnen. Damit konnte eine kräftezehrende Spielserie 2017/18, mit vielen Doppelspieltagen, erfolgreich abgeschlossen werden. Mit 49 Punkten und 74:57 Toren, landete man auf einem hervorragenden 6. Tabellenplatz. Mit „Fabian Leckel“ und „Maurice Wetzel“ platzierten sich zudem 2 Spieler des SSV auf Platz 2 (Fabi 30Tore) und 3 („Momo“ 29Tore) der Torschützenliste.
Schon in der 1. Halbzeit spielte der Nikolausberger SC gefälligen Fußball, ließ aber die Torgefährlichkeit vermissen. Ganz anders der SSV. Die Neuhöfer hatten weniger Ballbesitz, aber mehr als ein halbes Dutzend Großchancen. Mit 3:0 waren die Gäste zur Halbzeit noch gut bedient.
Die zweite Halbzeit bestimmten die Gäste klar. Als Nikolausberg bis zur 53. Min. auf 3:2 verkürzen konnte, schien das Spiel zu kippen. Die Gäste versuchten alles, aber ein Tor wollte ihnen nicht gelingen. Doch auch in dieser 2. Halbzeit hatte Neuhof einige ganz dicke Möglichkeiten. Es blieb aber bis zum Schlußpfiff beim 3:2 für das Lakemannteam.

Spielverlauf:
Obwohl es für den SSV Neuhof um nichts mehr geht, läuft die Mannschaft mit der Motivation auf, die Kreisligasaison, mit einer couragierten Leistung, zu einem fairen Abschluß zu bringen. Das ist man den zwei Mannschaften, die noch am Abstieg beteiligt sind, Dransfeld und Nikolausberg, schuldig. Dass schon vor dieser Begegnung feststeht, dass der DSC Dransfeld an diesem Sonntag kampflos zu seinen Punkten kommt, weil der Gegner nicht antritt, ist für die Gäste aus Nikolausberg ein Tiefschlag. Für sie zählt jetzt nur noch ein Sieg.

Neuhof beginnt zielstrebig und führt schon nach 17 Minuten mit 2:0. In der 11. Minute wird ein weiter Einwurf von „Rüdiger Peterschick“ von „Fabi“ mit dem Kopf zu „Momo“ verlängert. Der steht am langen Pfosten und köpft zur 1:0 Führung ein. Eine Minute später spielt „Hendrik Neufert“ von der Strafraumgrenze zu „Fabi“. Der schießt knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 17. Min. setzt sich „Momo“ schön auf der linken Seite durch. Seine flache Eingabe verwandelt „Fabi“ aus 5 Metern, ohne Mühe, zum 2:0. 3 Minuten später lenkt SSV-Torhüter „Frank Lehmann“ einen geschlenzten Ball vom rechten Strafraumeck, über die Torlatte. In der 22. Min. gibt es Freistoß aus 30 Metern von halbrechts für den Nikolausberger SC. Ein am langen Pfosten stehender Gästespieler köpft aus 6 Metern auf`s Tor. „Frank“ lenkt den Ball über die Querlatte. Nikolausberg hat mehr Ballbesitz. Neuhof erspielt sich mit schnell vorgetragenen Angriffen, immer wieder, sogenannte hundertprozentige Torchancen. In der 33. Minute muß „Rüdiger“ verletzt den Platz verlassen. Für ihn kommt „Bryan Finke“. In der 37. Min. setzt sich „Momo“, wiedermal, auf der linken Seite durch. Er gibt nach innen zu „Fabi“. Der verfehlt das Tor aus 11 Metern knapp. 3 Minuten später weiter Ball von „Marvin Köhler“ in den Strafraum. „Momo“ erläuft sich das Spielgerät, kann es aber aus 11 Metern nicht im Tor unterbringen. In der 43. Min. ist es wieder ein weiter Einwurf auf „Fabi“, der fast zum Erfolg führt. Er steht am kurzen Pfosten und köpft knapp am Tor vorbei. 2 Minuten später kommt „Momo“ mit dem Kopf an den Ball. Der Torwart der Gäste steht goldrichtig. Wieder eine Minute später kommt „Fabi“ auf der rechten Seite an den Ball. Er überläuft zwei Gegenspieler und schießt aus spitzen Winkel flach in die lange Ecke. Das ist der 3:0 Pausenstand.
Schon 3 Min. nach dem Seitenwechsel verkürzen die Gäste auf 3:1. Ein Schuß von der Strafraumgrenze schlägt unhaltbar für „Frank“, flach, in der rechten Ecke ein. Eine Minute später eine weitere dicke Chance für die Gäste, als die komplette SSV-Abwehr stehen bleibt. In der 52. Min. wieder eine Torchance für den SSV, als „Fabi“ und „Bryan“ sich über links durchsetzen. Eine Minute später rutscht dem bis dahin sicheren SSV-Torhüter „Frank“ ein eher ungefährlicher Ball durch die Handschuhe. Es steht nur noch 3:2. Die Gäste sind jetzt klar spielbestimmend. Die Konter des SSV bleiben jedoch brandgefährlich. In der 70. Minute wechselt Trainer Lakemann „Thorben Seeber“ für „Hendrik Neufert“ ein. In der 71. Min. wird „Momo“ auf der rechten Seite von „Fabi“ angespielt. „Momo“ spielt alles aus, auch den Torwart. Er kommt dann aber in Rückenlage und bekommt den Ball nicht mehr am Keeper vorbei. In der 78. Min. geht ein gefährlicher Schuß der Gäste knapp am linken Torpfosten vorbei. Danach bringen die Nikolausberger etliche gefährliche Flanken vor das SSV-Tor. Auch eine Reihe von Eckbällen muß Neuhof abwehren. 5 Minuten vor Schluß der Partie kommt für „Turgay Ekici“ „Josef Leinhoß“ in die Partie. Wieder holt sich Neuhof in der Nachspielzeit eine „Rote Karte“ ab. Diesmal trifft es „Momo“. Seit der 64. Min. sind etliche SSV-Spieler mit einigen Entscheidungen des Schiris nicht einverstanden und beschweren sich immer wieder. Die Folge sind 3 „Gelbe“ und eine „Gelb-Rote“ Karte. Auch wenn manche Entscheidungen schwer nachzuvollziehen sind, darf das nicht passieren. Der 3:2 Erfolg ist beim Schlußpfiff in der 96. Min. perfekt.
Danke!
Nach dieser erfolgreichen Saison (wiedmal) ist es Zeit, Danke zu sagen. Ein Dankeschön an den langjährigen, erfolgreichen Trainer des SSV Neuhof „Rüdiger Lakemann“ mit seinem großartigen Team. Ihr habt uns, mit eurer Art Fußball zu spielen, etliche schöne Momente beschert und mehr erreicht, als wir je gedacht haben. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist schon jetzt riesengroß. Jetzt geht aber erstmal in die verdiente Sommerpause.

Hinweis:
Ein Fazit der abgelaufenen Saison erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.
Weiterhin wird ein Artikel über SSV-Trainer „Rüdiger Lakemann“ folgen, mit dem der SSV Neuhof seinen Dank und seine Wertschätzung zum Ausdruck bringen möchte. Es ist außergewöhnlich, wenn man einem Verein seit 25 Jahren verbunden ist. Zehnjährige Herrentrainertätigkeit beim SSV Neuhof sind ebenfalls mehr als bemerkenswert. Und er wird auch in der kommenden Saison 2018/19 beim SSV an der Linie stehen – tolle Nachricht!

Für den SSV Neuhof spielten:
Fr. Lehmann, R.Peterschick (33. Br. Finke), T.Ekici (85. P.-J.Leinhoß), J.Schlichting, M.Köhler, M.Wetzel, G.Leckel, P. Neulen, F.Leckel, R.Lang, H.Neufert (70.Th.Seeber),
Auswechselspieler: Fl.Paschold, T.Seeber, P.-J.Leinhoß, Br.Finke

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: