Sparkasse Göttingen Cup

Neu-Landesligist Sparta Göttingen zieht in das Finale ein

22. Juli 2022, 13:36 Uhr

Der Bezirksliga-Meister Sparta Göttingen ist am vergangenen Donnerstag mit einem 6:1 (3:1)-Sieg über den Bezirksligisten FC Gleichen in das Finale des Sparkasse Göttingen Cups eingezogen. Am kommenden Sonntag steigt somit ab 17:00 Uhr auf dem Groner Sportplatz das mit das Endspiel zwischen den beiden Landesligisten SVG Göttingen und Sparta Göttingen. Es ist die Neuauflage des Endspiels von 2021, das die SVG auf eigenem Platz mit 2:0 gewann. Für Sparta ist es bereits der dritte Final-Einzug in Folge, 2020 gewann das Weiß-Team gegen den SSV Nörten-Hardenberg, der in diesem Jahr nicht antrat.

Bereit in der ersten Minute  traf Sparta durch Neuzugang Richard Alex Rocha zum 1:0. Tobias Schütte ließ nach 28 Minuten das 2:0 folgen. Der Außenseiter mit seinem neuen Trainer Daniele Reisiger verkürzte in der 32. Minute durch Malte Sauermann auf 1:2. Doch Richard Alex Rocha erhöhte in der 42. Minute mit seinem zweiten Tagestreffer auf 3:1. Damit wurden in Grone die Seiten gewechselt.


Nur zwei Minuten waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, da sorgte Gianni Weiss für das 4:1 für das Greitweg-Team. Marcel Avon gelang nach einer Stunde Spielzeit das 5:1. Schließlich ließ Tobias Schütte mit seinem zweiten Treffer im Halbfinale für den 6:1-Endstand. Sparta wurde seiner Favoritenrolle gerecht und steht im Finale des Vorbereitungsturniers um den Sparkasse Göttingen Cup 2022.

Fotogalerie

Kommentieren